Globalisierung


Weltweiter Handel



Dieser Begriff kommt von "global" und das bedeutet "weltumspannend". Wahrscheinlich habt ihr schon auf unterschiedlichen Gegenständen ein Schildchen gesehen mit der Aufschrift "Made in Taiwan" oder "Made in China". Warum kommen diese Waren aus China und aus anderen fernen Ländern in unsere Geschäfte? Die Unternehmen, die Spielzeug oder andere Dinge verkaufen, wollen ihre Waren so preiswert wie möglich herstellen. Sie lassen deshalb die Waren dort produzieren, wo es nicht so viel kostet

Vorteile der Globalisierung



In vielen ärmeren Ländern dieser Welt gibt es Fabriken, in denen die Menschen viel weniger Geld für die Arbeit bekommen als in Deutschland. Und wenn deutsche Unternehmen Fabriken im Ausland bauen, müssen sie dort oft auch weniger Steuern zahlen als hier. Dies führt dann dazu, dass die Herstellung der Waren in ärmeren Ländern billiger ist als in Deutschland. Folglich können die Waren in Deutschland dann auch billiger verkauft werden. Durch die moderne Computertechnologie und die Reisemöglichkeiten ist dies alles viel leichter möglich als früher, die Welt ist „näher zusammengerückt“. Für die Menschen in den armen Ländern bieten die Fabriken Arbeitsplätze, wo sie Geld verdienen können, das sie für sich und ihre Familien brauchen.
Weltweite Verbindungen durch FlugverkehrWeltweite Verbindungen durch Flugverkehr (© © picture alliance / Daniel Kalker)


Probleme der Globalisierung



Wenn wir nun also weniger bezahlen für die Waren, ist die Globalisierung doch nur von Vorteil, oder? Das sehen nicht alle Menschen so. Viele kritisieren, dass bei uns die Preise nur deshalb so niedrig sind, weil die Arbeiterinnen und Arbeiter in den armen Ländern oft für einen Hungerlohn arbeiten müssen. Nicht selten sind es sogar Kinder, die viele Stunden am Tag in den Fabriken schuften. Manche Menschen fragen, wo denn die Arbeiter und Arbeiterinnen aus Deutschland in der Zukunft Arbeit finden werden, wenn die Unternehmen ihre Fabriken im Ausland aufbauen.
Globus und HaendeGlobus und Haende (© © picture alliance / blickwinkel/McPHOTO)

Fairer Handel
Viele Menschen bemühen sich darum, dass der Handel zwischen den Ländern gerecht und fair zugeht. Immer wieder hört man von schrecklichen Unfällen in Fabriken, wo die Menschen unter miserablen Bedingungen arbeiten müssen. Deswegen ist es besonders wichtig, dass auch in den armen Ländern die Menschen unter menschenwürdigen Lebensbedingungen arbeiten können.


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2019.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de