Kanzlermehrheit


Mehrheit aller Mitglieder des Bundestages



Dieser Begriff, der aus der Umgangssprache kommt, wird seit einigen Jahren insbesondere von den Medien verwendet. Darunter versteht man die Mehrheit aller Mitglieder des Bundestages. Die „Kanzlermehrheit“ wird bei Abstimmungen benötigt, die den Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin direkt betreffen.

Andere Mehrheiten



Davon unterscheidet sich die einfache Mehrheit, das ist die Mehrheit aller Abstimmenden, oder auch die Zwei-Drittel-Mehrheit. Im Grundgesetz ist genau festgelegt, welche Mehrheiten im Bundestag für welche Maßnahmen erforderlich sind. Die Mehrheit aller Mitglieder des Bundestages ist laut Grundgesetz Art. 121 zum Beispiel für die Wahl oder Abwahl des Bundeskanzlers oder der Bundeskanzlerin notwendig.


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2019.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de