Klausurtagung

Von der Außenwelt getrennt
Wenn ihr eine Klassenarbeit schreibt, seid ihr in einer Klausur. Das Wort kommt aus dem Lateinischen ("claudere" heißt "abschließen" oder "verschließen"). Ihr könnt keinen von draußen fragen, seid mit eurer Arbeit für eine bestimmte Zeit alleine im Klassenraum. Daher kommt auch der Begriff "eine Klausur schreiben". Man erledigt dann alleine eine Aufgabe, ohne andere dazu zu befragen.

In der Politik
In der Politik hört man, dass sich Politikerinnen und Politiker oder Arbeitsgruppen in einer Klausursitzung befinden, um schwierige Fragen zu beraten. Dann wollen sie nicht gestört werden, auch nicht von Fernsehjournalisten, um so in Ruhe und konzentriert arbeiten zu können.

Klausur im Kloster
Übrigens: In Klöstern gibt es bestimmte Bereiche, die man "Klausur" nennt. Dort halten sich nur die Nonnen oder Mönche zum Gebet und zur Meditation auf und von außen hat niemand Zutritt.


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2019.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de