Kommunikation

Kommunikation heißt, sich mit anderen Menschen austauschenKommunikation heißt, sich mit anderen Menschen austauschen (© picture-alliance)


Mitteilung



Im Lateinischen heißt das Wort „Unterredung“, „Mitteilung“. Das heißt, wenn ihr mit euren Freundinnen und Freunden Informationen über die Hausaufgaben austauscht, dann kommuniziert ihr. Wenn Politiker verhandeln und ihre unterschiedlichen Meinungen zu einer Sache austauschen, tun sie das auch. Zur Kommunikation gehört die Sprache, also das gesprochene und das geschriebene Wort. Aber auch Gesten wie beispielsweise Handbewegungen oder Lachen und Weinen, kurz alles, was zu einer Mitteilung gehört und eine Information weiterträgt, gehört zur Kommunikation.

Kommunikationsmittel
Das Fernsehen ist ein Massenkommunikationsmittel, weil sich Journalisten oder Moderatoren an ein Millionenpublikum wenden und mit ihm kommunizieren. Natürlich sind auch Zeitungen, Briefe, das Internet, Telefone und vieles andere Kommunikationsmittel.


Auch Tiere kommunizieren miteinanderAuch Tiere kommunizieren miteinander (© picture alliance / Mary Evans Picture Library)



Nicht nur Menschen kommunizieren
Auch Tiere kommunizieren miteinander, geben sich Zeichen. Hunde wedeln mit dem Schwanz und das heißt, ich bin dir freundlich gesonnen, ich tu dir nichts.


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2019.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de