Kompetenz


Fähigkeit und Zuständigkeit



Dieser Begriff stammt von dem lateinischen Wort "competere" ("zusammentreffen") ab und bedeutet "Fähigkeit", "Eignung", "Zuständigkeit". Wie ihr wisst, dürft ihr eure Zeugnisse nicht selbst unterschreiben. Dazu fehlt euch die Kompetenz. In diesem Fall ist nicht nur eure fehlende Eignung, sondern auch die fehlende Zuständigkeit gemeint. Aber vielleicht besitzt ihr die Fachkompetenz, also die Fähigkeit, einen Computer einzurichten oder ein Fahrrad zu reparieren.

Fachkompetenz



Fachkompetenz benötigt man, um einen Beruf ausüben zu können. Zum Beispiel darf nicht jeder Arzt operieren. Er muss die besondere Fähigkeit und die Zuständigkeit hierfür nachweisen. Doch selbst wenn jemand den Nachweis durch Zeugnisse erbringen kann, kann er trotzdem passieren, dass er sein nicht gut beherrscht und schwerwiegende Fehler macht. Das nennt man "Inkompetenz".


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2019.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de