30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren


TÜV (Technischer Überwachungsverein)

Der TÜV prüft, ob mit Riesenrad, Karrussell und anderen Fahrgeschäften alles in Ordnung ist.Der TÜV prüft, ob mit Riesenrad, Karrussell und anderen Fahrgeschäften alles in Ordnung ist. (© picture-alliance / dpa)
Diese oft gebrauchte Abkürzung steht für „Technischer Überwachungs-Verein“. Der TÜV hat die Aufgabe, technische Geräte auf ihre Sicherheit hin zu begutachten, zu überprüfen und für den Betrieb frei zu geben. Die Autobesitzer wissen, dass sie alle zwei Jahre mit ihrem Fahrzeug in einer Werkstatt des TÜV erscheinen müssen. Dessen Ingenieurinnen und Ingenieure prüfen ganz genau Bremsen, Lenkung und alle anderen Autoteile, die für die Fahrsicherheit wichtig sind. Sehr viele Geräte und Anlagen, denen wir in unserem täglichen Leben begegnen, werden vom TÜV geprüft bevor sie in Betrieb genommen werden. Dazu gehören zum Beispiel Aufzüge, Kraftwerke, Einrichtungen für die Sicherheit am Arbeitsplatz, für den Strahlen- und Umweltschutz. Aber auch bei großen Kirmesbetrieben müssen Karusselle, Riesenräder und Achterbahnen erst vom TÜV geprüft werden, ehe sich die Besucher darauf vergnügen können.
Der erste deutsche Technische Überwachungs-Verein wurde 1866 im Zeitalter der Industrialisierung gegründet. Damals hatte es immer wieder Unfälle mit explodierenden Dampfmaschinen gegeben, so dass eine Sicherheitsüberprüfung notwendig geworden war.


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2019.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de