Weltkulturerbe


Schutz und Erhalt der Weltkultur



Beim Bau des bis dahin größten Wasserstaudamms in Ägypten am Nil im Jahre 1960 drohten Tempelanlagen der alten Ägypter für immer im angestauten Wasser zu versinken.
Die Stadt Venedig zählt seit 1987 offiziell zum Weltkulturerbe.Die Stadt Venedig zählt seit 1987 offiziell zum Weltkulturerbe. (© Axel Nelles)

Damals entstand die Idee, dass besonders wertvolle Zeugnisse der Vergangenheit für die Nachwelt erhalten werden müssten.
Seitdem trifft sich einmal im Jahr ein Auswahlkomitee der UNESCO und entscheidet darüber, welche Bauwerke, Naturdenkmäler oder Kunsterzeugnisse als Weltkulturerbe gelten und deshalb unter besonderen Schutz gestellt werden sollen. Zum Weltkulturerbe gehören der Kölner Dom genauso wie die Lagunen von Venedig, das Taj Mahal in Indien oder der Yellowstone-Nationalpark in den USA.

Das Taj Mahal in Agra, Indien, wurde 1983 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.Das Taj Mahal in Agra, Indien, wurde 1983 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. (© picture-alliance / ZB)
Die Loreley - dieser Rheinfelsen ist WeltkulturerbeDie Loreley - dieser Rheinfelsen ist Weltkulturerbe (© picture-alliance/ dpa)



Manchmal wird gestritten



Insgesamt gibt es heute etwa 900 Objekte, die auf der Liste des Weltkulturerbes stehen und jedes Jahr kommen neue hinzu. Auseinandersetzungen gab es in den letzten Jahren in Dresden. Die wegen ihrer Schönheit berühmte und viel besuchte Flusslandschaft der Region galt als Weltkulturerbe. Doch nach dem Baubeginn einer Brücke, die das Panorama empfindlich stören wird, strich die UNESCO das Elbtal wieder aus der Liste.
Die Innenstadt von Cuenca in Spanien wurde 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.Die Innenstadt von Cuenca in Spanien wurde 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. (© picture alliance/Arco images)


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2017.




 

Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht. Weiter...