Global Player


Unternehmen, die weltweit tätig sind



"Global player" ist ein englischer Begriff, der genau übersetzt "weltweiter Spieler" heißt. Gemeint sind damit Unternehmen und Konzerne, die auf der ganzen Welt produzieren, Handel treiben und Waren kaufen oder verkaufen. Dazu gehören zum Beispiel Unternehmen wie Amazon, Nestlé, Google, Mercedes oder Aldi. Global players haben den Vorteil, dass sie ihre Waren weltweit kaufen und verkaufen können.

Vorteile für global player



Manche dieser Konzerne nutzen die niedrigen Lohn- und Produktionskosten in Entwicklungsländern bei der Herstellung ihrer Waren, um sie dann zum Beispiel in Europa mit großem Gewinn zu verkaufen. Oftmals nutzen die global players auch Steuervorteile in anderen Ländern. Sie verlegen dann ihre Zentralen in Länder, wo sie nur geringe Steuern zahlen müssen. Manche dieser Unternehmen sind reicher als einige der Länder, in denen sie tätig sein.
Kritik
Kritiker der global players beklagen, dass diese soviel Macht haben. Denn dadurch hätten sie die Möglichkeit kleine Länder zu zwingen, ihnen Arbeitsbedingungen und Steuererleichterungen zuzugestehen, die ausschließlich ihrem Gewinnstreben dienen.


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2019.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de