Reichstag/ Reichstagsgebäude


Wo der Deutsche Bundestag arbeitet



Oft liest man von den Sitzungen des Deutschen Bundestages im Reichstagsgebäude in Berlin. Viele kennen auch die berühmte Glaskuppel auf dem viereckigen Gebäude des Reichstags, in der immer viele Besucher des Parlaments spazieren gehen. Das Reichstagsgebäude ist also das Haus, in dem der Deutsche Bundestag arbeitet. Warum ist das so?
Das Reichstagsgebäude in Berlin, Arbeitsstätte des Deutschen BundestagesDas Reichstagsgebäude in Berlin, Arbeitsstätte des Deutschen Bundestages (© picture alliance / Daniel Kalker)


Warum im Reichstag?



Die Erklärung dafür gibt die deutsche Geschichte. Erbaut wurde das gewaltige Gebäude für das Parlament des Deutschen Reiches, das dort 1894 einzog.Mitten im Ersten Weltkrieg wurde 1916 der Spruch „Dem deutschen Volke“ über dem Giebel des Gebäudes angebracht. Nach dem Ersten Weltkrieg tagte auch das erste demokratisch gewählte deutsche Parlament im Reichstagsgebäude. Nach dem Zweiten Weltkrieg war Berlin eine geteilte Stadt. Der Reichstag stand nahe der Berliner Mauer im westlichen Teil Berlins, aber er wurde von keinem Parlament genutzt .

Nach der Wiedervereinigung



Erst nach der deutschen Wiedervereinigung wurde der Reichstag im Jahr 1999 offiziell der Sitz des Deutschen Bundestages. Das Gebäude trägt weiterhin seinen alten Namen. Damit erinnert das Reichtagsgebäude an die wechselvolle Geschichte der deutschen Demokratie in den letzten 150 Jahren.



Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2018.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de