Volk/ Nation

Was heißt "Volk"?
Das Wort "Volk" kommt vom althochdeutschen "folc" und das heißt "viele". Was der Begriff "Volk" genau meint, ist nicht eindeutig zu beantworten. Manche Menschen, vor allem sogenannte Rechtspopulisten, sprechen oft vom "deutschen Volk". Sie behaupten dann, dass in Deutschland Menschen leben, die zum deutschen Volk gehören und andere, die nicht dazu gehören. Sie sagen, dass ein Volk eine gemeinsame Herkunft und eine gemeinsame Kultur habe und auch dieselbe Sprache spreche. Und wer diese Gemeinsamkeiten nicht teile, sei nicht Teil des deutschen Volkes. Diese Menschen werden dann ausgegrenzt und Vorurteile gegen sie entstehen.
Andere Menschen widersprechen dieser Auffassung: Zum deutschen Volk gehören die Menschen, die hier leben, auch wenn sie nicht hier geboren sind oder auch nicht perfekt Deutsch sprechen. Alle Menschen müssen gleich geachtet werden, egal woher sie kommen oder wo sie leben.

Nation
Heute sprechen viele eher von "Nation" als von "Volk". Damit sind die Menschen gemeint, die hier leben und sich Deutschland und seinen demokratischen Regeln verbunden fühlen. Das entspricht unserem Grundgesetz. Dort heißt es, dass kein Mensch wegen seiner Rasse, Hautfarbe, Sprache, Religion benachteiligt werden darf.


Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2019.



Lexika-Suche

Online-Angebot

Wir waren so frei - im Unterricht

Umbruchszeit 1989/1990 - hier finden Sie Unterrichtsmaterialien zu privaten Filmen, Fotos und Erinnerungen jenseits der offiziellen Berichterstattung mit umfangreichen Arbeits- und Informationsmaterialien für den Online- und Offline-Unterricht.

Mehr lesen auf unterricht.wir-waren-so-frei.de