Kurden

Die v. a. in der Türkei, im Irak und in Iran lebenden 24–27 Mio. K. bekennen sich ganz überwiegend zum sunnit. Islam. Die zur iran. Sprachfamilie gehörende kurdische Sprache ist nicht einheitlich; vielmehr existieren einige, z. T. stark voneinander abweichende Dialekte. Unter den K. gibt es zahlreiche Aleviten u. a. religiöse Sondergruppen wie die Yeziden. Der Name für ihr angestammtes Siedlungsgebiet, Kurdistan („Land der K.“), ist seit dem 12. Jh. überliefert. Jahrhundertelang war das Land Teil des Osman. Reiches bzw. von verschiedenen Dynastien türk. und iran. Herkunft gegründeter Reiche in Iran. Der gebirgige und unwegsame Charakter Kurdistans und die spezifische Sozialorganisation seiner Bewohner sorgten bis ins 19. Jh. für seine Abgeschlossenheit. Heute ist die Region aufgrund ihrer Öl- und Wasserressourcen von strateg. und wirtschaftlicher Bedeutung. Ein Teil der K. kämpft um polit. und kulturelle Anerkennung bzw. Autonomie. Im Nord-Irak hat sich seit dem Golf-Krieg (1991/92) ein de facto-Kurdenstaat gebildet. Der Krieg zwischen der Kurdischen Arbeiter-Partei (PKK) und dem türk. Militär ist nach der Verhaftung ihres Führers Abdullah Öcalan fast zum Erliegen gekommen.

Literatur:
Strohmeier, M./Yalçin-Heckmann, L.: Die Kurden. Geschichte, Politik, Kultur, [2]2003.

Autor/Autorinnen:
Martin Strohmeier, Prof. Dr., University of Cyprus, Turkologie


Quelle: Elger, Ralf/Friederike Stolleis (Hg.): Kleines Islam-Lexikon. Geschichte - Alltag - Kultur. München: 5., aktualisierte und erweiterte Auflage 2008.




 

Lexika-Suche

Dossier

Islamismus

Seit 9/11 hat ein Wort Hochkonjunktur: Islamismus. Wer sind seine Wortführer? Welche Ziele verfolgen sie? Das Dossier führt ein in Vergangenheit und Gegenwart der extremistischen Herrschaftstheorie, die die Welt des 21. Jahrhunderts vor große Herausforderungen stellt. Weiter... 

Newsletter

Jugendkultur, Islam und Demokratie

Wofür stehen Koranverse auf dem T-Shirt? Welche Medien nutzen junge Migranten? Und warum ist für viele muslimische Jugendliche in Deutschland der Nahost-Konflikt so wichtig? Weiter...