Bulle und Bär


Bulle und Bär. Die beiden Symboltiere für positive und negative Kursentwicklungen an den Börsen vor dem Gebäude der Deutschen Börse in Frankfurt am MainBulle und Bär. Die beiden Symboltiere für positive und negative Kursentwicklungen an den Börsen vor dem Gebäude der Deutschen Börse in Frankfurt am Main
die beiden Symbole für positive und negative Kursentwicklungen an der Börse. Der stolze Bulle mit prächtigen Hörnern steht für die längerfristige Aufwärtstendenz oder Hausse (siehe dort), der sich duckende Bär mit gesenktem Schädel für die längerfristige Abwärtstendenz oder Baisse (siehe dort). Der Markt ist »bullish«, wenn die Kurse steigen (Bull-Market, Bullenmarkt), und »bearish«, wenn sie nach unten stürzen (Bear-Market, Bärenmarkt). Die gängigste Erklärung für das tierische Sinnbild leitet sich vom Kampfverhalten der Tiere ab: Der Stier stößt mit den Hörnern nach oben, der Bär schlägt mit seiner Pranke nach unten.


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen