Bündnis für Arbeit

Bezeichnung für eine Gesprächsrunde aus Vertretern der Bundesregierung, der Arbeitgeber und der Gewerkschaften zur Verringerung der Arbeitslosigkeit in Deutschland und zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Die konstituierende Sitzung fand am 7. 12. 1998 unter Leitung des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder (* 1944) statt. Im März 2003 erklärte Schröder das abermalige Scheitern des Bündnisses für Arbeit, da es keine Reformen im Konsens beschließen konnte.


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen