öffentliche Einnahmen

(Staatseinnahmen), Gebühren, Beiträge, Steuern, Erwerbseinkünfte


öffentliche Einnahmen. Entwicklung aller Einnahmen insgesamt und der Steuereinnahmen des öffentlichen Gesamthaushaltsöffentliche Einnahmen. Entwicklung aller Einnahmen insgesamt und der Steuereinnahmen des öffentlichen Gesamthaushalts
die Einnahmen der Gebietskörperschaften Bund, Länder und Gemeinden (Staatseinnahmen) sowie der Sozialversicherungen (Arbeitslosen-, Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung). Meist werden dazu nur die öffentlichen Abgaben wie Gebühren, Beiträge und als Haupteinnahmequelle Steuern gezählt. Zu den öffentlichen Einnahmen zählen aber auch Erwerbseinkünfte (z. B. Erlöse aus der Privatisierung öffentlicher Unternehmen) und die Einnahmen aus der Kreditaufnahme (öffentliche Schulden).


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen