Pro-Kopf-Einkommen

zum einen das verfügbare Einkommen je Mitglied eines Haushaltes im Jahr. Im Unterschied zum Haushaltseinkommen (siehe dort) wird beim Pro-Kopf-Einkommen die Haushaltsgröße berücksichtigt und das Einkommen auf die Zahl der Haushaltsangehörigen umgelegt. Das ermöglicht genauere Betrachtungen der Einkommensverhältnisse unterschiedlicher sozialer Gruppen wie Selbstständige, Angestellte, Arbeiter, Rentner oder Arbeitslosengeldempfänger.

Andererseits beschreibt das Pro-Kopf-Einkommen als Indikator des Wohlstands (siehe dort) für internationale und regionale Vergleiche eine Sozialproduktgröße (z. B. Bruttosozialprodukt, Bruttoinlandsprodukt, Volkseinkommen), geteilt durch die Bevölkerungszahl eines Landes oder einer Region.


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen