Prämienlohn

Prämien

eine Kombination von Zeit- und Leistungslohn. Neben einer festen Grundentlohnung, die i. d. R. als Zeitlohn erfolgt, zahlt der Betrieb den Mitarbeitern eine festgelegte Prämie für bestimmte Mehr- oder Besserleistungen, z. B. für die Einhaltung von Terminen, eine schnellere Fertigung, sparsamen Energieverbrauch, eine geringere Ausschussquote oder weniger Reklamationen.

Allgemein können Prämien im Einzelfall bei außergewöhnlichen Leistungen oder als Form einer leistungs- oder erfolgsorientierten Vergütung (siehe dort) gezahlt werden.


Duden Wirtschaft von A bis Z: Grundlagenwissen für Schule und Studium, Beruf und Alltag. 6. Aufl. Mannheim: Bibliographisches Institut 2016. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2016.



Lexika-Suche

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Dossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten.

Mehr lesen