Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres (ZBJI)

Im Maastrichter Vertrag (1993) wurde die Zusammenarbeit von Polizei- und Justizbehörden als neuer Tätigkeitsbereich der EU vereinbart, um nach dem Wegfall der Grenzkontrollen in Europa einen "Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts" zu schaffen. Dazu wurden europäische Polizei- und Justizbehörden (Europol und Eurojust) aufgebaut. Beschlossen wurde auch eine gemeinsame Asyl-, Einwanderungs- und Visapolitik.


Quelle: Zandonella, Bruno: Pocket Europa. EU-Begriffe und Länderdaten. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2005, 2009 aktualisiert.



Lexika-Suche

Dossier

Die Europäische Union

Für viele ist die EU ein fremdes Gebilde. Dabei wird sie immer wichtiger. Das Dossier bietet einen lexikalischen Überblick: Warum gibt es die Union der 28? Wer macht was in der EU? Und wie sieht die Zukunft aus?

Mehr lesen