Demoskopie

Meinungsforschung [griech. Volksbetrachtung]. Im Auftrag von Interessierten (Unternehmen, Parteien, Verbänden, Regierungen) führen demoskopische Institute repräsentative Umfragen durch, d.h. sie befragen eine bestimmte Anzahl von Personen und schließen daraus, welche Meinungen in der Bevölkerung über bestimmte Produkte oder über aktuelle politische Fragen herrschen.


Quelle: Thurich, Eckart: pocket politik. Demokratie in Deutschland. überarb. Neuaufl. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2011.



Lexika-Suche

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen