DM

Deutsche Mark. Nach der Währungsreform 1948 das gesetzliche Zahlungsmittel in der amerikanischen, britischen und französischen Besatzungszone Deutschlands, 1949 für die neu gegründete Bundesrepublik Deutschland. Mit der wachsenden Wirtschaftskraft Westdeutschlands wurde die DM eine der stabilsten und begehrtesten Währungen der Welt. Die DDR übernahm sie am 1.7.1990, noch vor ihrem Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland. 2002 wurde die DM vom Euro abgelöst, der jetzt gleichzeitig in 17 Staaten der EU gesetzliches Zahlungsmittel ist.


Quelle: Thurich, Eckart: pocket politik. Demokratie in Deutschland. überarb. Neuaufl. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2011.



Lexika-Suche

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen