Aide-Mémoire

[franz.] Schriftliche Fassung einer meist knappen Erklärung, die auf diplomatischem Wege dem Vertreter einer ausländischen Regierung übergeben wird, um Missverständnissen bzw. falschen Auslegungen der mündlichen Erklärung vorzubeugen oder um ihr mehr Gewicht zu verleihen.

Siehe auch:
Erklärung
Regierung
Diplomatie

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche

Clemens Villinger

Fern der Heimat - Deutsche Diplomatinnen und Diplomaten erleben den Herbst 1989

Der Mauerfall kam auch für die Botschafterinnen und Botschafter der beiden deutschen Staaten überraschend. Insbesondere die DDR-Diplomaten waren aufgrund fehlender Informationen und Anweisungen häufig auf sich allein gestellt. Clemens Villinger hat biografische Aufzeichnungen ausgewertet, die Einblick in die globale Wahrnehmung der deutschen Einheit geben.

Mehr lesen