Arbeitnehmerüberlassung

A. ist ein wirtschaftliches Gewerbe, in dem ein Unternehmen einem anderen Unternehmen Arbeitnehmer mit der Absicht zur Verfügung stellt, Gewinne zu erzielen. Gesetzliche Grundlage bietet das A.-Gesetz (AÜG) von 1972 in der Neufassung von 1995 (zuletzt geändert 2017).

Siehe auch:
Unternehmen
Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche