Bundeswehr

B. ist eine Kurzbezeichnung für die dt. Streitkräfte (Art. 87 a GG), bestehend aus den Teilstreitkräften Heer, Luftwaffe, Marine, dem Kommando Cyber- und Informationsraum (KdoCIR), dem Sanitätsdienst und der Streitkräftebasis. Die 1955 ausschließlich zu Verteidigungszwecken gegründete B. bestand zunächst aus Freiwilligen; 1956 wurde die allgemeine Wehrpflicht für Männer (vom 18. bis 45. Lebensjahr) eingeführt. Seit 2001 können Frauen ohne Einschränkungen eine militärische Karriere einschlagen, sind aber nicht wehrpflichtig. 2011 wurde auch die allgemeine Wehrpflicht für Männer für unbefristete Zeit ausgesetzt. Seitdem besteht die B. nur aus Freiwilligen und Berufssoldaten.

Die Sollstärke der B. wurde im Rahmen ihrer Neuordnung seit 2010 auf ca. 185.000 Soldaten festgelegt. Davon sind im Heer ca. 60.000, bei der Luftwaffe ca. 28.000 und bei der Marine ca. 16.000 Soldaten verpflichtet; weiter ca. 86.000 Soldaten arbeiten im Sanitätsdienst, in der Verwaltung und anderen Bereichen. Weiterhin beschäftigt die B. ca. 55.000 Zivilisten.

Die B. versteht sich als integraler Teil der demokratischen und rechtstaatlichen Tradition der Bundesrepublik Deutschland. Die Rechte und Pflichten der Soldaten und Soldatinnen sind im Soldatengesetz von 1956 i. d. F. v. 2005 geregelt.

In Friedenszeiten ist der/die Bundesminister/Bundesministerin der Verteidigung und im Verteidigungsfall der/die Bundeskanzler/Bundeskanzlerin Oberbefehlshaber der Streitkräfte. Die Verbände sind der NATO unterstellt.

Siehe auch:
Streitkräfte
Verwaltung
Tradition
Bundesrepublik Deutschland (DEU)
Bundesminister/Bundesministerin
Verteidigungsfall
Bundeskanzler/Bundeskanzlerin
NATO (Nordatlantikpakt)
Innere Führung

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen

Mediathek

10 questions about democracy

Zu der Reihe "Demokratie für alle?" gehören die Kurzfilme "10 questions about democracy". Jeder dieser Filme dreht sich um eine Frage zum Thema Demokratie. Dazu kommen Menschen aus aller Welt zu Wort.

Mehr lesen