Jugoslawien

Von 1945 bis 1991 bestand die im Südosten Europas liegende sozialistische Föderative Volksrepublik Jugoslawien aus den Teilrepubliken BIH, HRV, MKD, MNE, SRB und SVN. Hauptstadt Belgrad (Beograd).

Der Vielvölkerstaat wurde nach einem eigenen Modell des Sozialismus geführt (Titoismus), in dem die Partei »Bund der Kommunisten Jugoslawiens« die führende Rolle wahrnahm, aber auch der Föderalismus und die wirtschaftliche und soziale Selbstverwaltung von Bedeutung waren. Die Bürgerkriege (1991–1995) lösten die Teilrepubliken aus dem Bund, es konstituierten sich souveräne Staaten. Nachfolger Jugoslawiens wurde zunächst der Staatenbund von Serbien und Montenegro, nach dessen Auflösung 2006 SRB.

Siehe auch:
Europa
Vielvölkerstaat
Sozialismus
Partei
Föderalismus
Selbstverwaltung
Bürgerkrieg
Staat
Staatenbund
Serbien und Montenegro (SCG)

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen

Mediathek

10 questions about democracy

Zu der Reihe "Demokratie für alle?" gehören die Kurzfilme "10 questions about democracy". Jeder dieser Filme dreht sich um eine Frage zum Thema Demokratie. Dazu kommen Menschen aus aller Welt zu Wort.

Mehr lesen