Lettland (LVA)

Die Republik LVA (Latvijas Republika) liegt im Nordosten Europas und ist seit Mai 2004 Mitglied der EU. Hauptstadt: Riga.

Die vormalige Sowjetrepublik ist seit 1991 unabhängig. Die 1993 wieder in Kraft gesetzte und 2014 geänderte Verfassung von 1922 konstituiert LVA als parlamentarische Republik.

Staatsoberhaupt: Staatspräsident, für vier Jahre durch das Parlament gewählt.

Exekutive: Ministerpräsident (vom Staatspräsidenten vorgeschlagen und vom Parlament gewählt) und Minister; dem Parlament gegenüber verantwortlich. Legislative: Parlament (Saeima) mit 100 Abgeordneten, für vier Jahre gewählt.

Parteien: Sozialdemokratische Partei »Harmonie« (SC), Einigkeit (Unity), Union der Grünen und Bauern (ZZS), Nationale Allianz (NA), Lettischer Bund der Regionen (LRA), Von Herzen für Lettland (NSL).

Politische Gliederung: Neun Stadtverwaltungen und 110 Gemeinden.

1,96 Mio. Einw./2016; Amtssprache: lettisch; Konfessionen: 34 % Lutheraner, 25 % Katholiken, 19 % Russisch-Orthodoxe.

BIP/Kopf: 14.118 US-$/2016; Holz, Metalle, Ernährungswirtschaft.

Siehe auch:
Verfassung
Republik
Staatspräsident/Staatspräsidentin
Parlament
Ministerpräsident/Ministerpräsidentin
Minister/Ministerin
Abgeordnete
Gemeinde

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen

Mediathek

10 questions about democracy

Zu der Reihe "Demokratie für alle?" gehören die Kurzfilme "10 questions about democracy". Jeder dieser Filme dreht sich um eine Frage zum Thema Demokratie. Dazu kommen Menschen aus aller Welt zu Wort.

Mehr lesen