Zentrales Vollstreckungsgericht

neben dem Gerichtsvollzieher das wichtigste Vollstreckungsorgan. Mit der Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung wurde 2013 das Zwangsvollstreckungsrecht reformiert. Nach § 802k ZPO werden für jedes Bundesland an einem landesweit zuständigen Amtsgericht die zu hinterlegenden Vermögensverzeichnisse zentral verwaltet. Die Landesregierungen bestimmen durch Rechtsverordnung, welches Gericht die Aufgaben des zentralen Vollstreckungsgerichts wahrzunehmen hat. Gerichtsvollzieher können zu Vollstreckungszwecken die zentral verwalteten Vermögensverzeichnisse abrufen.

Die Zentralen Vollstreckungsgerichte für die Bundesländer sind:
  • Amtsgericht (AG) Karlsruhe für Baden-Württemberg
  • AG Hof für Bayern
  • AG Berlin-Mitte für Berlin
  • AG Nauen für Brandenburg
  • AG Bremerhaven für Bremen
  • AG Hamburg für Hamburg
  • AG Hünfeld für Hessen
  • AG Neubrandenburg für Mecklenburg-Vorpommern
  • AG Goslar für Niedersachsen
  • AG Hagen für Nordrhein-Westfalen
  • AG Kaiserslautern für Rheinland-Pfalz
  • AG Saarbrücken für Saarland
  • AG Zwickau für Sachsen
  • AG Dessau-Roßlau für Sachsen-Anhalt
  • AG Schleswig für Schleswig-Holstein
  • AG Meiningen für Thüringen


Über http://www.vollstreckungsportal.de können die Schuldnerverzeichnisse und die Vermögensverzeichnisse abgerufen werden. Die Einsichtnahme ist für Bürger gestattet, die ein berechtigtes Interesse darlegen. Gemeinden und Zweckverbände, Gerichte und Staatsanwaltschaften, Finanzämter und sonstige Institutionen sind (nach Antrag) zur Einsicht berechtigt. Die Kosten, sofern keine Freistellung vorliegt, belaufen sich je Datensatz auf 4,50 € nach der Justizorganisationsverordnung.


Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.



Lexika-Suche

Dossier

Urheberrecht

Früher interessierte es nur Autoren, Künstler und Verlage. Heute betrifft das Urheberrecht uns alle: meist als Treibstoff der Informationsgesellschaft - manchmal aber auch als Sand in ihrem Getriebe.

Mehr lesen

Dossier

Menschenrechte

Auf der Flucht vor Zwangsheirat, hinter Gittern wegen der "falschen" Meinung, in der Textilfabrik von Kindesbeinen an: Auch 70 Jahre nach Erklärung der Allgemeinen Menschenrechte ist die Frage nach Freiheit und Würde des Menschen aktuell. Sind Menschenrechte universell? Wer verfolgt Verstöße gegen Menschenrechte? Und wie sieht die Situation in verschiedenen Regionen aus?

Mehr lesen

Dossier

Datenschutz

Was bedeutet Datenschutz? Wie ist er gesetzlich geregelt? Was steckt hinter den Begriffen informationelle Selbstbestimmung und Privatsphäre? Wie können persönliche Daten im Internet geschützt werden? Das Online-Dossier Datenschutz klärt über Hintergründe auf und gibt praktische Handlungsanleitungen zum Thema.

Mehr lesen