Zahlen und Fakten: Europa

EU – USA – China: Hightech, Midtech, Lowtech

Ausgaben im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) nach Technologieniveau bzw. Forschnungssektor, Anteile in Prozent, 2015

Quelle: European Commission: The 2016 EU Industrial R&D Investment Scoreboard
Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

24.7.2017
Die 2.500 Unternehmen mit den höchsten Ausgaben im Bereich Forschung und Entwicklung sind in verschiedenen Forschungssektoren tätig. Und in jedem Forschungssektor herrscht ein bestimmtes Technologieniveau, wobei die Spanne von Spitzentechnologie (Hightech) bis zur einfachen Technologie (Lowtech) reicht. Die USA haben eine Sonderrolle: Unternehmen, die dort ihren Hauptsitz haben, investieren mehr im Bereich FuE als die Unternehmen aus der EU und aus China (2015: 269 gegenüber 188 bzw. 50 Mrd. Euro). Dabei hatten die Hightech-Sektoren im Jahr 2015 einen überdurchschnittlich hohen Anteil von 74 Prozent an den FuE-Ausgaben (EU: 39 Prozent / China: 45 Prozent) und auf die Mid-Hightech-Sektoren entfielen weitere 21 Prozent (EU: 45 Prozent / China: 31 Prozent).

Fakten



Im Jahr 2015 investierten die 2.500 Unternehmen, die gemessen an ihren Ausgaben für Forschung und Entwicklung weltweit am größten sind, 696,0 Milliarden Euro im Bereich FuE. Das entsprach etwa 90 Prozent der weltweit von Unternehmen getätigten FuE-Investitionen. Die 2.500 Unternehmen werden jeweils einem Forschungssektor zugeordnet. Entsprechend dieser Festlegung werden auch die FuE-Ausgaben zugeordnet. Entscheidend ist also der jeweilige Hauptforschungssektor der Unternehmen. Und in jedem Forschungssektor herrscht ein bestimmtes Technologieniveau, wobei die Spanne von Spitzentechnologie (Hightech) bis zur einfachen Technologie (Lowtech) reicht.

Weltweit ist die Forschungsintensität bei den drei Hightech-Sektoren Pharmazieprodukte/Biotechnologie, Software/Computerdienstleistungen sowie Hardware/technologische Geräte und Anlagen am höchsten. Die Forschungsintensität bemisst sich dabei am Anteil der FuE-Ausgaben am Gesamtumsatz der jeweiligen Branche. Der entsprechende Anteil belief sich im Jahr 2015 auf 15,0 Prozent in der Pharma-/Biotechnologiebranche sowie auf 10,6 bzw. 8,4 Prozent in der Soft- bzw. Hardwarebranche.

Die USA nehmen mit 837 forschungsstarken Unternehmen in vielerlei Hinsicht eine bemerkenswerte Position in der Forschungslandschaft ein. Zum einen entfiel auf sie im Jahr 2015 deutlich mehr als Drittel der Gesamtinvestitionen der 2.500 größten FuE-Unternehmen (269 von 696 Milliarden Euro). Sie lagen damit klar vor der EU und China (188 bzw. 50 Mrd. Euro). Dabei hatten die Hightech-Sektoren einen Anteil von 74 Prozent an den FuE-Ausgaben der Unternehmen mit Sitz in den USA (EU: 39 Prozent / China: 45 Prozent) und auf die Mid-Hightech-Sektoren entfielen weitere 21 Prozent. Die drei forschungsintensivsten Sektoren – also Pharmazieprodukte/Biotechnologie, Software/Computerdienstleistungen sowie Hardware/technologische Geräte und Anlagen – hatten mit 69 Prozent einen überdurchschnittlich hohen Anteil an den Forschungsausgaben der Unternehmen mit Hauptsitz in den USA. Zudem ist keiner der drei Sektoren dominant bzw. sind die FuE-Ausgaben in allen drei Sektoren beträchtlich: 2015 lagen sie zwischen 61 und 63 Milliarden Euro – das ist für jeden einzelnen Sektor mehr als die gesamten FuE-Ausgaben der Unternehmen mit Sitz in China.

Die 590 Unternehmen mit Hauptsitz in der EU investierten im Jahr 2015 insgesamt 188 Milliarden Euro im Bereich FuE. Davon entfielen 39 Prozent auf Hightech-Sektoren. An erster Stelle standen dabei die Sektoren Pharmazieprodukte/Biotechnologie (18 Prozent) sowie Hardware/technologische Geräte und Anlagen (8 Prozent). Höher waren die Investitionen im Mid-Hightech-Bereich, die 2015 einen Anteil von 45 Prozent an den gesamten FuE-Ausgaben hatten. Dabei war der Sektor Automobilbau/-teile mit Abstand der wichtigste (27 Prozent).

Von den 50 Milliarden Euro, die die 327 Unternehmen mit Hauptsitz in China im Jahr 2015 investierten, entfielen 28 Prozent auf den Sektor Hardware/technologische Geräte und Anlagen sowie 11 Prozent auf den Sektor Software/Computerdienstleistungen. Insgesamt entfielen 45 Prozent der FuE-Investitionen auf Hightech-Sektoren und 31 Prozent auf Mid-Hightech- Sektoren. Die Lowtech-Sektoren hatten bei den Unternehmen mit Hauptsitz in China einen Anteil von 23 Prozent an den gesamten FuE-Ausgaben. Das war deutlich mehr als bei der EU und den USA (11 bzw. 1 Prozent).

Unternehmen mit hohen FuE-Ausgaben gelten als wichtige Faktoren für die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen mit hohem Qualifikationsniveau und als wichtige Grundlage für die Investitionsentscheidungen anderer Unternehmen. Dies gilt insbesondere für die Hightech-Unternehmen: Von den 2.500 Unternehmen mit den höchsten FuE-Ausgaben im Jahr 2015 haben 1.501 Unternehmen durchgehend Angaben zur Zahl der Beschäftigten in den Jahren 2006 bis 2015 gemacht. Weltweit stieg die Beschäftigung bei diesen 1.501 Unternehmen in diesem Zeitraum um 23,9 Prozent. Bei den Hightech- bzw. Mid-Hightech-Branchen lag das Wachstum mit 32,1 bzw. 31,2 Prozent deutlich über dem Durchschnitt. In der EU fallen die Unterschiede noch deutlicher aus: Während sich die Beschäftigtenzahl der FuE-Unternehmen in den Jahren 2006 bis 2015 insgesamt um 17,1 Prozent erhöhte, waren es bei den Hightech-Sektoren 40,3 Prozent und bei den Mid-Hightech-Sektoren 28,4 Prozent. Bei den Lowtech-Unternehmen wuchs die Beschäftigtenzahl um lediglich 0,3 Prozent. Bei den Lowtech-Unternehmen der USA nahm die Zahl der Beschäftigen zwischen 2006 und 2015 sogar um 23,6 Prozent ab (Hightech: plus 25,8 Prozent).

Für das Jahr 2015 machten 2.031 der 2.500 Unternehmen mit den höchsten FuE-Ausgaben Angaben zur Zahl der Beschäftigten. In diesen 2.031 Unternehmen waren 47,4 Millionen Personen beschäftigt (alle Bereiche, nicht ausschließlich FuE). Von den 47,4 Millionen Beschäftigten entfiel mehr als ein Drittel auf Unternehmen mit Hauptsitz in der EU (36,5 Prozent / 17,3 Mio.) und knapp ein Viertel auf Unternehmen mit Hauptsitz in den USA (23,8 Prozent / 11,3 Mio.). Für China lag der entsprechende Anteil bei 15,8 Prozent (7,5 Mio.).

Datenquelle



European Commission: The EU Industrial R&D Investment Scoreboard, verschiedene Jahrgänge

Begriffe, methodische Anmerkungen oder Lesehilfen



Alle Angaben beziehen sich auf die 2.500 Unternehmen, die – gemessen an ihren Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) – weltweit am größten sind. Dabei werden die FuE-Ausgaben sowohl im Inland als auch im Ausland getätigt. Ebenso sind die Beschäftigten der Unternehmen sowohl im Inland als auch im Ausland beschäftigt. Die Unternehmen werden den Staaten, in denen sich ihr Hauptsitz befindet, zugeordnet und jeweils einem einzelnen Forschungssektor. Wiederum hat jeder Forschungssektor ein bestimmtes Technologieniveau (Hightech, Mid-Hightech, Mid-Lowtech oder Lowtech).

Für die bessere Lesbarkeit wird für die Angaben des "2016 EU Industrial R&D Investment Scoreboard" im Text das Bezugsjahr 2015 genannt. Die Datengrundlage bezieht sich auf das Fiskaljahr 2015, allerdings entsprechen die Geschäftsjahre der Unternehmen nicht immer dem Kalenderjahr. Konkret beziehen sich die Daten insgesamt auf den Zeitraum Ende 2014 bis Mitte 2016.

Informationen zu den größten FuE-Unternehmen (weltweit) erhalten Sie hier…

EU – USA – China: Hightech, Midtech, Lowtech

Ausgaben im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) nach Technologieniveau bzw. Forschnungssektor, Anteile in Prozent, 20151

EU USA China
Anzahl der Unternehmen2
590 837 327
FuE-Ausgaben, in Mrd. Euro2
188,3 268,6 49,8
Technologieniveau/Forschungssektor3,
Anteile in Prozent
insgesamt 100 100 100
davon:
Hightech 39 74 45
davon:
Pharmazieprodukte/Biotechnologie 18 23 3
Hardware/technologische Geräte u. Anlagen 8 23 28
Software/Computerdienstleistungen 4 23 11
Luft- und Raumfahrt/Verteidigung 5 3
sonstige 3 4 2
Mid-Hightech 45 21 31
davon:
Automobilbau/-teile 27 6 9
Elektronik/elektrische Geräte u. Anlagen 5 2 6
Chemie 3 3 1
sonstige 10 8 15
Mid-Lowtech 5 4 2
Lowtech 11 1 23

1 bezogen auf das Fiskaljahr 2015. Allerdings entsprechen die Geschäftsjahre der Unternehmen nicht immer dem Kalenderjahr.
2 bezogen auf die 2.500 Unternehmen, die gemessen an ihren Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) weltweit am größten sind.
3 die 2.500 Unternehmen, die gemessen an ihren Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) weltweit am größten sind, werden jeweils einem Forschungssektor zugeordnet. Wiederum hat jeder Forschungssektor ein bestimmtes Technologieniveau.


Quelle: European Commission: The 2016 EU Industrial R&D Investment Scoreboard




counter
 
Die Staaten EuropasZahlen und Fakten: Europa

Die Staaten/ Gebiete Europas

Welche Staaten und Gebiete werden von den verschiedenen Institutionen zu Europa gezählt? Hier finden Sie eine Übersicht. Weiter... 

Zahlen und Fakten - Europa: QuizZahlen und Fakten

Quiz

Beim "Zahlen und Fakten: Europa"-Quiz können Sie Ihr Wissen zu den verschiedenen Themenbereichen des Online-Angebots testen und vertiefen. Weiter...