Herausforderung Salafismus

Informationsdienst

Vom IHR zum WIR – Zugehörigkeit, berufliche Perspektiven und demokratische Teilhabe

Ort: Berlin

Angebote: Pädagogische Maßnahmen vor Ort (z. B. Workshops), pädagogische Materialien

DeutschPlus – Initiative für eine plurale Republik

Der Verein DeutschPlus – Initiative für eine plurale Republik ist ein ressourcenbasiertes Kompetenznetzwerk, das interdisziplinär ausgerichtet ist und Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und der Zivilgesellschaft vereint. Das satzungsgemäße Ziel ist, ein vielfältiges Deutschland mit gleichberechtigter Teilhabe für Menschen in allen Bereichen der Gesellschaft zu schaffen.

DeutschPlus möchte den Diskurs in Deutschland zu Migrations- und Integrationsthemen von einem stark defizitorientierten Diskurs hin zu einem chancenorientierten Ansatz beeinflussen. Daher berät, entwickelt und realisiert DeutschPlus Kampagnen und Projekte für Jugendliche, Kommunikation und Dialog und initiiert Veranstaltungen zur Wissensvermittlung sowie Agenda-setting im Themenfeld Integration und Migration.

Vom IHR zum WIR

Das Projekt "Vom IHR zum WIR" möchte gesellschaftliche Zugehörigkeitskonzepte, Partizipationsmöglichkeiten und berufliche Zukunftsperspektiven für muslimische Schülerinnen und Schüler stärken. Durch die Stärkung von Zugehörigkeit, Empowerment und beruflichen Perspektiven wird ein Gegengewicht zu radikalisierten und radikalisierenden Identitätsangeboten geschaffen.

Details zu den Angeboten

Vor-Ort-Maßnahmen

Wesentliche Bausteine der Arbeit im Projekt "Vom IHR zum WIR" sind das Ferienprogramm "House of Rights Academy" (HOORAY) und der "Day of Rights".

Ferienprogramm HOORAY

Die HOORAY ist ein einwöchiges Ferienprogramm in Berlin, bei dem 20 bis 30 junge Menschen zwischen 13 und 15 Jahren (sowohl mit muslimischem als auch nicht-muslimischem Hintergrund) teilnehmen, die sich beruflich noch nicht festgelegt haben und ihren Platz in der Gesellschaft suchen. Die HOORAY-Coaches sind Künstlerinnen und Künstler, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Pädagoginnen und Pädagogen, Berufsexpertinnen und -experten sowie Kommunikationsprofis, die in ihren Peer Groups eine Vorbildfunktion innehaben.

http://www.deutsch-plus.de/projekte/vom-ihr-zum-wir/house-of-rights-academy/

Day of Rights

Weiterhin wurde auf der Website www.deutsch-plus.de eine redaktionell betreute Kommunikationsplattform aufgebaut, die einen digitalen Raum der Zugehörigkeit und Sichtbarkeit pluraler Perspektiven bietet. Das Projekt hat zum Ziel, mit einer neuen Kulturmarke namens "Day of Rights" ein neues „deutsches Wir“ zu schaffen. Es steht weiteren Kommunen offen, "Days of Rights" zu veranstalten.

Das neue "deutsche Wir" ist gekennzeichnet durch Vielfalt: Die Vielfalt der Weltbilder, Ansichten, Religionen und Lebensweisen. Geschützt wird die Verschiedenartigkeit durch das Grundgesetz. Insbesondere durch die Grundrechte, die klar und deutlich zu Toleranz und Vielfalt mahnen.

http://www.deutsch-plus.de/projekte/vom-ihr-zum-wir/day-of-rights/

Am 21. September 2017 lädt DeutschPlus herzlich zum "Day of Rights" in die Berliner Werkstatt der Kulturen ein.

Ansprechpartnerin: Elena Kalogeropoulos
elena.kalogeropoulos@deutsch-plus.de

Informationsmaterial

Im Rahmen der Pilotphase der "House of Rights Academy" ist eine Broschüre mit den 19 demokratischen Spielregeln entstanden. Dieses neue Regelwerk, welches – basierend auf den Grundrechten – von Schülerinnen und Schülern ausgearbeitet wurde, plädiert für ein friedliches Zusammenleben in einer zunehmend diversen Gesellschaft. Die Broschüre regt zur Auseinandersetzung mit dem Grundgesetz und den darin enthaltenen Grundrechten an und soll einen Beitrag zur Radikalisierungsprävention leisten.

Die Broschüre kann unter info@deutsch-plus.de bestellt werden.

Kontakt

Vom IHR zum WIR – Zugehörigkeit, berufliche Perspektiven und demokratische Teilhabe
Postfach 04 01 27
10061 Berlin

E-Mail: info@deutsch-plus.de
Website: http://www.deutsch-plus.de/
Facebook-Page: https://www.facebook.com/DeutschPlus/

Veranstaltungsdokumentation (Februar 2018)

Mit Gewalt ins Paradies (Schwerin, Februar 2018)

Mit immer neuen Handelnden im Feld steigt auch der Bedarf nach der Vermittlung von Ansatzpunkten für Prävention. Der Fachtag in Schwerin war ein Ausgangspunkt für diesen Wissenstransfer. Den ganzen Tag über standen Chancen und Grenzen der Radikalisierungsprävention im Fokus der Diskussion.

Mehr lesen

Thumbnail des Videos "Umma" zum YouTube-Projekt "Bildwelten Islam"
Webvideoformate

Begriffswelten Islam

Im Rahmen von Webvideo-Formaten kooperiert die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb mit YouTuberinnen und YouTubern, die sich aus einem persönlichen Interesse heraus mit den in Deutschland geführten Islamdiskursen auseinandersetzen wollen.

Mehr lesen

Der Islamist Metin Kaplan in Bonn, 7. Februar 1999. Kaplan wurde nach seiner Inhaftierung in Deutschland in die Türkei abgeschoben. Dort wurde er am 20. Juni 2005 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.
Dossier

Islamismus

Seit 9/11 hat ein Wort Hochkonjunktur: Islamismus. Wer sind seine Wortführer? Welche Ziele verfolgen sie? Das Dossier führt ein in Vergangenheit und Gegenwart der extremistischen Herrschaftstheorie, die die Welt des 21. Jahrhunderts vor große Herausforderungen stellt.

Mehr lesen

Material für die Verlinkung des Infodienstes Radikalisierungsprävention

Sie möchten den Infodienst Radikalisierungsprävention verlinken? Diese Textbausteine und Grafiken können Sie dafür verwenden.

Mehr lesen