Rechtsextreme Demonstranten bei einem Neonazi-Aufmarsch in Berlin am 1. Mai 2010.

Webtalks und Expertenchats

Radikalisierung, NPD-Verbot, NSU-Prozess, Flüchtlingspolitik – in Webtalks und Expertenchats werden aktuelle Themen aus dem Bereich Rechtsextremismus mit Expertinnen und Experten diskutiert. Interessierte Nutzerinnen und Nutzer nehmen dabei mit eigenen Fragen an den Debatten teil. Diese Seite gibt einen Überblick über die bisherigen Chats und Gespräche – abrufbar als Video oder zum Nachlesen.

Hate Speech Webtalk Banner

Webtalk

Webtalk: Hass im Netz – rechtsextreme Onlinestrategien

Hass im Netz – was sind rechtsextreme Onlinestrategien und wie kann man mit ihnen umgehen? Darüber sprachen wir am 14. November um 14 Uhr im Live-Webtalk mit Aytekin Celik und Prof. Dr. Marc Coester.

Mehr lesen

"Sleipnir", das achtbeinige Pferd Odins, ist auch Namensgeber einer rechtsextremen Band. Ausschnitt aus einer Illustration zu Richard Wagners "Das Rheingold", 1910.

Expertenchat

Twitterchat: Germanenkult

Nordische Sagen haben mittlerweile eingang in den Mainstream gefunden. Doch die Bezugnahme auf germanische Mythen war immer auch schon ein zentrales Mittel zur Identitätsbildung von Rechtsextremen, um die vermeintliche Überlegenheit einer "nordischen Rasse" zu belegen. Der Germanenkult der extremen Rechten kann am Dienstag den 7. November 2017 um 17 Uhr auf Twitter unter dem Hashtag #Germanenkult mit Karl Banghard diskutiert werden.

Mehr lesen

Graue Wölfe Webtalk Banner

Webtalk

Webtalk: Die Grauen Wölfe – türkischer Ultranationalismus in Deutschland

Wer sind die Grauen Wölfe und was ist ihre Ideologie? Ein interaktiver Webtalk hat am 28.7 einen Einstieg in das Thema gegeben. Fragen konnten jederzeit in die Diskussion gegeben werden. Es diskutierten: der Soziologe Emre Arslan, der Erziehungswissenschaftler Kemal Bozay und der LKA-Wissenschaftler Marwan Abou Taam.

Mehr lesen

Matt Atkins trägt auf der Manning Centre Konferenz am 24. Februar 2017 eine Make America Great Again Mütze.

Expertenchat

Twitterchat: Rechtspopulismus in den USA

Was haben der US-amerikanische (Rechts)Populismus und der Rechtspopulismus europäischer Prägung gemeinsam? Und wie geht es in den USA unter Trump weiter? Über diese und weitere Fragen kann am Mittwoch den 15. März 2017 von 17 bis 18 Uhr im Twitterchat von @bpb_de unter dem Hashtag #RechtsPopUSA mit Prof. Dr. Christian Lammert diskutiert werden.

Mehr lesen

Kleidung von Asylbewerbern hängt zum Trocknen am Zaun der Zentralen Erstaufnahmestelle des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt. In diesem Jahr werden rund 14.000 Flüchtlinge in Brandenburg erwartet.

Dossier Rechtsextremismus

TwitterChat: Kommunale Flüchtlingspolitik

Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte, ratlose Bürgermeister, überforderte Kommunen? Bei unserem TwitterChat am 29. Juli konnten User per Hashtag #bpbChat mit Hıdır Çelik von der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit in Bonn über Kommunale Flüchtlingspolitik diskutieren. Lesen Sie nun die Dokumentation des Chats.

Mehr lesen

Der rechte Weg? Webtalk

Siegfried Preiser, Fabian Wichmann, Diane Hielscher

Interaktiver Webtalk "Der rechte Weg?"

Gibt es Gemeinsamkeiten in den Biografien und in der Sozialisation von Rechtsextremen? In einem interaktiven Webtalk am 24.11.2016 diskutierten der Psychologe Siegfried Preiser und Fabian Wichmann von dem Aussteigerprogramm EXIT-Deutschland mit der Moderatorin Diane Hielscher in einem interaktiven Webtalk darüber, wie und durch welche Faktoren begünstigt rechtsextreme Radikalisierung stattfindet und welche Schlüsse daraus für die politische Bildung gezogen werden können.

Mehr lesen

Interaktiver Webtalk der bpb

Andreas Speit, Toralf Staud, Hadija Haruna

Interaktiver Webtalk: Autonome Nationalisten

Autonome Nationalisten: Sind sie der dynamischste Teil der extremen Rechten? Am 22. August sprachen wir per interaktivem Live-Webtalk mit den Journalisten Toralf Staud und Andreas Speit, moderiert von der Journalistin Hadija Haruna. Hier findet ihr nun die Aufzeichnung des Videostreams.

Mehr lesen

Interaktiver Webtalk der bpb

Dossier Rechtsextremismus

Webtalk: NPD-Verbot | Pro & Contra

Wir haben am 7. November 2013 mit euch und den Webtalk-Teilnehmern Richard Stöss und Sebastian Wehrhahn über das Für und Wider eines NPD-Verbots diskutiert. Hier könnt ihr euch die Aufzeichnung des Livestreams anschauen.

Mehr lesen

Webtalk am 26. Juni 2014 zum Thema Neonazis und Fußball.

Dossier Rechtsextremismus

Interaktiver Webtalk: Über den rechten Flügel – Neonazis und Fußball

Neonazis und Diskriminierung im Stadion: Am 26. Juni sprachen Schülerinnen und Schüler in einem interaktiven Talk mit Sportjournalist Ronny Blaschke und mit Gerd Wagner von der Koordinationsstelle Fanprojekte, die sich beide aktiv gegen Rassismus im Fußball einsetzen. Die Videoaufzeichnung des Talks findet ihr hier.

Mehr lesen

Der NSU-Untersuchungsausschuss tagte im Paul-Löbe-Haus in Berlin.

Rechtsterrorismus

Interaktiver Chat: Die Ergebnisse des NSU-Untersuchungsausschusses im Bundestag

Eure Fragen für den Expertenchat: Zu welchen Ergebnissen ist der NSU-Ausschuss gekommen? Darüber sprachen wir am 27. November um 13:00 Uhr mit Heike Kleffner und Dr. Andreas Feser, die im Ausschuss mitgewirkt haben. Hier könnt ihr nun das Chatprotokoll nachlesen.

Mehr lesen

Teaserbild des TwitterChats zu #3JahreNSUprozess mit der Gerichtsreporterin Annette Ramelsberger.

Dossier Rechtsextremismus

Dokumentation des TwitterChats mit der Gerichtsreporterin Annette Ramelsberger zum Thema 3 Jahre NSU-Prozess

Der Prozess gegen Beate Zschäpe und mutmaßliche Unterstützer der rechtsextremen Terrorgruppe NSU läuft bereits drei Jahre. Die Gerichtsreporterin Annette Ramelsberger (@ARamelsberger) hat ihn von Anfang an begleitet. Über ihre Eindrücke und Erfahrungen berichtete sie am 25. April 2016 im TwitterChat der @bpb_de unter dem Hashtag #3JahreNSUProzess.

Mehr lesen

Dossier Rechtsextremismus

Initiativenblog

Welche Konzepte gegen die extreme Rechte sowie gegen Rassismus, Antisemitismus und andere Formen gruppenbezogener Abwertungen gibt es? Hier stellen sich Initiativen mit ihren eigenen Ideen und Berichten aus der praktischen Arbeit vor: Ein Initiativenblog, der stetig wächst und die Vielfalt an konzeptionellen Ansätzen abbildet.

Mehr lesen

Mediathek

Die Arier

In einer sehr persönlichen Reise begibt sich die Afrodeutsche Mo Asumang auf die Suche nach den Ursprüngen des Arierbegriffs und dessen Missbrauch durch Rassisten in Deutschland und den USA.

Jetzt ansehen

Mediathek

Kombat Sechzehn

Der 16-jährige Georg zieht von Frankfurt am Main nach Frankfurt an der Oder um, weil sein Vater dort einen neue Arbeit gefunden hat. Nur schwer findet er sich in der neuen Situation zurecht. In seiner Isolation und Orientierungslosigkeit gerät Georg zunehmend in den Sog einer rechtsextremen Clique...

Jetzt ansehen

Rassismus, Antisemitismus, Homophobie… Aspekte der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit begegnen uns in vielen Bereichen der Gesellschaft. Die "Begegnen-Reihe" soll in unterschiedlichen Formaten auf Aussagen und Handlungen vorbereiten, in denen Menschen ausgegrenzt und diskriminiert werden.

Mehr lesen

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen sich einen Überblick über das bpb-Angebot zum Thema verschaffen oder Pressemitteilungen nachlesen? Hier finden Sie Informationen zum breiten Engagement der bpb gegen Rechtsextremismus.

Mehr lesen

Hier finden Sie Publikationen der bpb zum Thema Rechtsextremismus.

Mehr lesen

Fortbildungskonzept

Qualifiziert handeln!

Bei der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und abwertenden Haltungen gewinnt ein Thema mehr und mehr an Bedeutung: Qualifiziertes Handeln. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat daher in Kooperation mit drei ausgewählten Partnern ein umfassendes Fortbildungskonzept entwickelt: Das DGB-Bildungswerk Bund, der Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben und die Evangelischen Akademien in Deutschland führen Fortbildungen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren mit jeweils besonderen Schwerpunkten durch.

Mehr lesen

Das von den Bundesministerien des Innern und der Justiz gegründete bundesweite Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) in der Bundeszentrale für politische Bildung will das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie und Toleranz in unserem Land sichtbar machen und möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zum Einsatz für unsere Demokratie ermutigen. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 haben sich eine Vielzahl von Organisationen dem Bündnis angeschlossen - von großen Verbänden bis hin zu kleinen Aktionsgruppen.

Mehr lesen auf buendnis-toleranz.de

Mit dem Programm "Zusammenhalt durch Teilhabe" fördert das Bundesministerium des Innern (BMI) Projekte für demokratische Teilhabe und gegen Extremismus in Ostdeutschland. Demokratie und gesellschaftlicher Zusammenhalt sollen dort gefördert werden, wo sie entstehen: an der Basis. Das BMI hat die bpb mit der Umsetzung des Bundesprogramms betraut.

Mehr lesen auf zusammenhalt-durch-teilhabe.de