Rechtsextreme Demonstranten bei einem Neonazi-Aufmarsch in Berlin am 1. Mai 2010.

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Wer als Betroffener, Schüler, Lehrer oder Student mit dem Thema Rechtsextremismus zu tun hat, stößt immer wieder auf grundsätzliche Fragen: Woran erkennt man Rechtsextreme? Wie verhalten, wenn Neonazis die öffentliche Konfrontation auf Veranstaltungen suchen? Und wie kann man eine Initiative gründen und ihr Gehör verschaffen? Guter Rat auf wichtige Fragen findet sich oft nur verstreut im Internet. Dieser Schwerpunkt versucht, Antworten auf die wichtigsten Fragen zu bündeln.

Neonazis demontrieren waehrend einer Kundgebung der NPD am Samstag, 11. Juni 2005, in Jena. Etwa 1.000 Neonazis aus ganz Europa treffen sich zu dem sogenannten "Fest der Voelker" in der thueringischen Sadt.

Gabriele Nandlinger

Wann spricht man von Rechtsextremismus, Rechtsradikalismus oder Neonazismus....?

Die Begriffe Rechtsextremismus, Neonazis, Rechtsradikalismus werden in der politischen Alltagssprache häufig durcheinandergewirbelt. Wann heißt es rechtsextremistisch und wann rechtsradikal? Wer und was ist damit überhaupt gemeint? Weiter...

Nur noch "Klassiker" der Neonaziszene? Rechtsextreme Skinheads bei einem Aufmarsch in Dessau 2005.

Christopher Egenberger

Woran erkenne ich Rechtsextreme?

Neonazis tragen Glatze, Bomberjacke und Springerstiefel? Diese Gleichung stimmt schon lange nicht mehr, wenn sie denn je richtig war. Ob Kleidung, Musik, Codes oder Symbole: Die Szene hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Ein Überblick von Christopher Egenberger. Weiter...

Ein Teilnehmer einer Protestaktion gegen die Eroeffnung des Modegeschaefts "Tonsberg" der in der rechten Szene beliebten Kleidermarke "Thor Steinar" haelt am Freitag (28.10.11) in Berlin eine symbolische Rote Karte mit der Aufschrift "Rote Karte gegen Rechts". Zu der Kundgebung am Freitag in der Berliner Allee hatten Gruene, Linke, SPD und mehrere lokale Buendnisse gegen Rechtsextremismus aufgerufen. Rund 60 Demonstranten nahmen an der Kundgebung teil. (zu dapd-Text) Foto: Paul Zinken/dapd

Wolfgang Benz

Argumente gegen rechtsextreme Vorurteile

Ob in der Kneipe oder im Bus – rechtsextremes Gedankengut ist immer noch in der Öffentlichkeit. Hier finden Sie Argumentationshilfen gegen rechtsextreme Vorurteile. Weiter...

Deutsche Neonazis stoßen mit der Polizei, vor einem Bahnhof in Frankfurt, zusammen.

Eva-Maria Werner und Holger Kulick

Gewalt vermeiden, aber wie?

In der Auseinandersetzung mit Rechtsextremen erfolgt Gewalt oft nach einem eintrainierten Muster aus einer Gruppe heraus. Das Opfer ist mit so einer Situation meist überfordert. Eine erste Hilfe, wie man sich richtig verhält. Weiter...

Werden häufig im Stich gelassen oder bleiben hilflos gegenüber den Behörden: ausländische Opfer rechter Gewalt.

Opferperspektive Brandenburg

Was tun als Opfer rechter Gewalt?

Was tun, wenn man Opfer von rechtsextremer Gewalt geworden ist? Eine Broschüre der Opferperspektive in Brandenburg bietet erste Hilfe. Weiter...

Ausschnitt aus einem Drohbrief an ein Internet-Portal über Rechtsextremismus.

Holger Kulick

Wie reagieren auf Gewalt, Drohbriefe und hasserfüllte Mails?

Wer Gewalt erlebt oder bedroht wird, sollte keineswegs vor einer Anzeige zurückscheuen. Ein Erfahrungsbericht aus der Redaktion www.mut-gegen-rechte-gewalt.de. Weiter...

Gesehen auf einer Parkbank am Berliner Weissen See im Januar 2007.

Interview mit Wolfgang Benz

Wie als Lehrer auf Antisemitismus reagieren?

Wo beginnt Antisemitismus? Was sollten Lehrer wissen, um ihm zu begegnen? Wolfgang Benz, Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin, im Interview mit Holger Kulick. Weiter...

Streiten mit Neonazis? Die Broschüre des Miteinander e.V. kann unter www.miteinander-ev.de heruntergeladen werden.

Ratgeber von Miteinander e.V.

Wie umgehen mit Neonazis auf Veranstaltungen?

Die öffentliche Konfrontation mit dem politischen Gegner bezeichnet die NPD als ''Wortergreifung": politische Gegener sollen durch eigenes Erscheinen und ''Wortergreifen'' verunsichert werden. Wie man sich dagegen zur Wehr setzen kann, erklärt ein Ratgeber der Magdeburger Initiative Miteinander e.V. Weiter...

Die Internetseite von jugendschutz.net. Screenshot, 30. November 2011, http://www.jugendschutz.net/index.html.

bnr.de

Wie umgehen mit rechtsextremen Inhalten im Internet?

Wie treten Rechtsextreme im Internet auf? Wer hilft, wenn eindeutige Verstöße gegen das Strafrecht (Symbole, Hetzreden) auszumachen sind? Eine kleine Hilfestellung von Josephine Steffen aus der Internet-Redaktion "blick nach rechts". Weiter...

Sächsische Neonazis in Dresden im Februar 2008.

Holger Kulick

Aussteigen, aber wie?

Aussteigen? Doch wie und wo? Manche versuchen es laut über die Medien, andere leise mit der Hilfe von Aussteiger-Initiativen. Federführend gehört seit acht Jahren das Projekt EXIT dazu: Rund 300 Neonazis hat die Initiative seitdem in einem oft jahrelangen Prozess erfolgreich betreut. Weiter...

Sinnvolle Parteinahme? TAZ-Titel über die NPD im Umfeld der Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern 2006.

Prof. Axel Buchholz

Wie sollten Journalisten berichten?

Gibt es allgemeinverbindliche Regeln, die ein Journalist beherrschen sollte, wenn er über Rechtsextremismus berichten will? Der Mainzer Publizistik-Professor Axel Buchholz hat 18 Grundprinzipien aufgestellt. Weiter...

Im brandenburgischen Halbe protestierten etwa 300 Menschen am 3. März 2007 gegen etwa 500 Neonazis, die zu einem so genannten Heldengedenken am größten deutschen Soldatenfriedhof aufmarschierten.

Anetta Kahane

Und Du? Was kann jederman tun?

Was kann jeder Einzelne tun, um sich gegen Rechtsextremismus oder rassistische Gewalt zu engagieren? Anetta Kahane mit Antworten. Weiter...

Der brandenburgische Landtagspräsident Gunter Fritsch (SPD), links, und der Vorsitzende des Aktionsbündnisses gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit, Heinz-Joachim Lohmann, rechts, kleben das erste Großplakat mit dem zu einer Demonstration gegen den Aufmarsch von Neonazis am deutschen Soldatenfriedhof im brandenburgischen Halbem aufgerufen wird. Alljährlich am Tag vor dem Volkstrauertag treffen sich mehr als tausend Neonazis in Halbe, um dort deutsche Wehrmachtssoldaten und SS-Angehörige zu glorifizieren.

Holger Kulick

Wie gründe ich eine Initiative und verschaffe ihr Öffentlichkeit?

Wer sich für ein Thema, zum Beispiel gegen Rechtsextremismus engagieren will, muss das nicht zwangsläufig durch eine Vereinsgründung. Zunächst reicht es eine Arbeitsgruppe einzurichten, sei es an der Schule, Universität, im Betrieb oder unter Freunden. Wie das geht, zeigt Holger Kulick. Weiter...

Gut organisiert: das Bürgerforum "Gräfenberg ist bunt!". Screenshot, 30. November 2011, http://www.graefenberg-ist-bunt.de/open-mind-festival/.

Michael Helmbrecht

Kreativ demonstrieren. Aber wie?

Im fränkischen Gräfenberg setzt sich ein regionales Bürgerbündnis beispielhaft kreativ mit Neonazis auseinander, die dort nahezu monatlich aufmarschieren. Den Rechtsextremen die Schau stehlen ist die Devise der Macher. Ihr Sprecher, Michael Helmbrecht, beschreibt, wie Demonstrationen erfolgreich verlaufen können. Weiter...

 

Mediathek

Neonazis im Fußballstadion

Jeder öffentliche Raum in der Gesellschaft ist politisch, meint der Journalist Ronny Blaschke. Das Fußballstadion auch. Wie Rechtsextreme den Fußball für ihre politischen Ziele nutzen, erklärt er im Interview. Weiter...