Der Berliner Reichstag

Deutschland in Europa und der Welt

In der Präambel des Grundgesetzes ist der Wille Deutschlands festgeschrieben, "in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen". Dieses Ziel verwirklicht die Bundesrepublik mit der Mitgliedschaft in zahlreichen Internationalen Organisationen und Zusammenschlüssen. Herausragend sind dabei die Europäische Union, die NATO und die Vereinten Nationen.

Zu sehen ist die europäische Flagge. Durch die Flagge hindurch ist die Quadriga zu sehen, die auf dem Brandenburger Tor in Berlin befestigt ist. (24.03.2007). Hintergrund: Europäer feiern den 50. Jahrestag der Verträge von Rom.

Deutschland in Europa und der Welt

Europa

Der Europarat und die Europäische Union verbinden Deutschland mit den anderen europäischen Ländern. Während die Europäische Union 27 Mitgliedsstaaten hat, gehören dem Europarat 47 Staaten an. Weiter...

Der neu ernannte EU-Präsident Herman Van Rompuy auf der Tagungen des Europäischen Rates in Brüssel am 19. November 2009.

Deutschland in Europa und der Welt

Von der EG zur EU

1993 trat der Maastrichter Vertrag in Kraft. Mit ihm sollte die Europäische Gemeinschaft zu einer politischen Union zusammenwachsen und der gemeinsame Binnenmarkt zu einer Wirtschafts- und Währungsunion werden. Weiter...

Treffen der Nato-Verteidigungsminister im NATO-Hauptquartier in Brüssel am 14. Juni 2007. Hintergrund: Die Nato akzeptiert die geplante Stationierung von US-Abwehrraketen in Osteuropa. Darüber hinaus denkt das Bündnis jedoch über ein eigenes Raketenabwehrsystem nach, welches den US-Schutzschild ergänzen soll.

Deutschland in Europa und der Welt

NATO

Mit der Blockade der Westsektoren Berlins erreichte der Ost-West-Konflikt 1948/49 einen ersten Höhepunkt. Als Reaktion darauf entstand 1949 der Nordatlantikpakt: ein Verteidigungsbündnis, das sich seit 1999 auch auf Osteuropa ausgedehnt hat. Weiter...

Die Flagge der Vereinten Nationen weht am 11. Juli 2006, in Bonn vor dem  U.N.-Campus, dem neuen Hauptquartier von elf U.N.-Organisationen im ehemaligen Abgeordneten-Hochhaus "Langer Eugen". "Die Bundesregierung profiliert den UN-Standort Bonn nicht genug", kritisierte der zuständige CDU-Politiker Armin Laschet am Montag, 14. Juli 2008. Dabei sei Bonn ein Pfund, mit dem Deutschland wuchern könne: "17 UN-Organisationen gibt es dort mit 650 Mitarbeitern", betonte der Minister. In Bonn arbeiteten die Vereinten Nationen unter den weltweit besten Bedingungen.

Deutschland in Europa und der Welt

Vereinte Nationen

Die Vereinten Nationen haben sich die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit auf Grundlage der Menschenrechte zum Ziel gesetzt. Kritik richtet sich vor allem gegen die Zusammensetzung des UN-Sicherheitsrates. Weiter...