Menschen drängen sich zur Weihnachtszeit in der Fußgängerzone von Essen.

Zivilgesellschaft - Ein Leitbild

Stuttgart 21 Gegner (© picture-alliance/dpa)
Der Begriff oder das Konzept Zivilgesellschaft hat eine lange Tradition. Das Engagement beruht auf gesellschaftlicher Selbstorganisation von Bürger und Bürgerinnen. Zivilgesellschaft wird in eine enge Verbindung zwischen der Fähigkeit einer Gesellschaft zur Selbstorganisation und der Robustheit ihrer demokratischen Verfasstheit gesehen.

Zivilgesellschaft

Die verschiedenen Dimensionen der Zivilgesellschaft

Zivilgesellschaft kann unter drei verschiedenen Dimensionen betrachtet werden. Aus normativer Perspektive wird Zivilgesellschaft mit einem demokratischen Gemeinwesen und einer gerechten Gesellschaft gleichgesetzt. Die habituelle Perspektive bezieht sich auf einen bestimmten Typus sozialen Handelns. Die akteurszentrierte Sichtweise legt den Fokus auf konkret handelnde Personen und Organisationen, die selbstorganisiert tätig sind. Weiter...

Zivilgesellschaft

Zivilgesellschaft in Zahlen

Stärke und Ausprägung der Zivilgesellschaft lassen sich auf verschiedene Weise erfassen. Allgemein lässt sich feststellen, dass die aktive Zivilgesellschaft in Deutschland stark ausgeprägt ist. Schwerpunktmäßig liegt sie vor allem in freizeitnahen Bereichen. Doch auch in karitativen Einrichtungen ist bürgerschaftliches Engagement in beträchtlichem Ausmaß zu beobachten. Weiter...

Materialien zum Kapitel "Zivilgesellschaft"

Zivilgesellschaft

Die aktuellen Probleme der Zivilgesellschaft

Tragen engagierte Einzelpersonen und freiwillige Vereinigungen dazu bei, dass ein Staat "zivil" ist? Bringen Stiftungen die Demokratie voran? Zweifelsohne ist hier Skepsis gefragt. Eine Vielfalt zivilgesellschaftlicher Organisationen mit einem hohen Grad an aktiver Beteiligung ihrer Mitglieder allein ist noch kein Indiz für eine starke Demokratie. Weiter...

Zivilgesellschaft

Weiterführende Literatur

Hier finden Sie Literaturhinweise zum Kapitel "Zivilgesellschaft - Ein Leitbild". Weiter...

 
Hakenkreuz in Halberstadt. Foto: KulickRechtsextremismus

Zivilgesellschaft

Zivilgesellschaft ist die Welt der privaten Initiativen, der Vereine, der Kollegen, Freunde und Nachbarn. Sie gilt als der ''dritte Sektor'' neben der Wirtschaft und der Politik. Rechtsextremismus lässt sich nur erfolgreich bekämpfen, wenn sich alle drei Sektoren gleichermaßen daran beteiligen. Es geht darum, zivile Werte mit Zivilcourage zu verteidigen. Ohne Engagement der Zivilgesellschaft geht das nicht. Weiter...