Menschen drängen sich zur Weihnachtszeit in der Fußgängerzone von Essen.

31.5.2012

Weiterführende Literatur

Hier finden Sie Literaturhinweise zum Kapitel "Supranationalisierung - Die Zukunft der Staatlichkeit".

Keohane, Robert O. (1984): After Hegemony. Cooperation and Discord in the World Political Economy, Princeton, NJ: Princeton University Press
Untersuchung der Möglichkeiten, wie Kooperation auf der internationalen Ebene auch angesichts des Niedergangs eines hegemonialen Staates aufrechterhalten werden.

Jachtenfuchs, Markus/Kohler-Koch, Beate (1996) (Hg.): Europäische Integration, Opladen: Leske + Budrich
Analyse der Möglichkeiten des Regierens im Mehrebenensystem der EU.

Rittberger, Volker/Zangl, Bernhard (2003): Internationale Organisationen. Politik und Geschichte. Europäische und weltweite zwischenstaatliche Zusammenschlüsse, Wiesbaden: VS
Politikwissenschaftliches Lehrbuch der Geschichte internationaler Organisationen und der Erforschung ihrer Aktivitäten in den Politikfeldern Sicherheit, Wohlfahrt und Herrschaft.

Scharpf, Fritz W. (2009): Legitimität im europäischen Mehrebenensystem, in: Leviathan 37:2, 244 – 280.
Analyse der aufweisbaren "republikanischen" Legitimitätsmerkmale des Mehrebenensystem der EU und deren Bedrohung durch die Rechtsprechung des europäischen Gerichtshofs.

Zürn, Michael (1998): Regieren jenseits des Nationalstaats. Globalisierung und Denationalisierung als Chance, Frankfurt a. M.: Suhrkamp
Historischer Rückblick auf die Entstehung und Entwicklung des Nationalstaates und Bestandsaufnahme der bereits abgelaufenen gesellschaftlichen Denationalisierung bzw. Globalisierung sowie der politischen Reaktionen auf diese.

Zürn, Michael/Ecker-Ehrhardt, Matthias (2011) (Hg.): Politisierung der Weltpolitik, Frankfurt am Main: Suhrkamp
Empirisch fundierte Beiträge zur Debatte über die Demokratisierung internationaler Institutionen, zum Kosmopolitismus, zur postnationalen Konstellation und zur Transformation der politischen Ordnung.