Menschen drängen sich zur Weihnachtszeit in der Fußgängerzone von Essen.

Materialien zum Kapitel "Soziale Ungleichheit"

Schüler/-innen im 8. Schuljahr nach Schularten in % (1952-2009)Studierende nach Geschlecht in Tausend (Wintersemester 1947/48 bis 2010/11)Abgängerin/innen aus allgemeinbildenden Schulen ohne Hauptschulabschluss 1960 bis 2005 (in Prozent)Bildungtrichter: Schematische Darstellung sozialer Selektion - Bildungsbeteiligung von Kindern nach Hochschulabschluss des Vaters (2007)Schichtspezifische Schulbesuchtsquoten der fünfzehnjährigen Schülerinnen und Schüler 2003. Soziale Herkunft in Quartilen (Vierteln) des ökonomischen, sozialen und kulturellen Status (ESCS-Index)Migrationsspezifische Ungleichheit, 2003Arbeitslose und ArbeitslosenquoteJahresdurchschnittliche Arbeitslosenquote, 2007Abb 4 Entwicklung des monatlichen Haushaltsnettoäquivalenzeinkommens 1992 – 2014 — in EuroRelative Einkommensposition.Ausgewählte Arbeitslosenquoten IEinkommensungleichheitVerteilung der Nettoäquivalenzeinkommen auf die Bevölkerung.Trends der Einkommensungleichheit 1985-2005Tab 2 Einkommensschichtung und Einkommensarmut 1992 – 2014 — in ProzentAusgewählte ArmutsgefährdungsquotenReduktion des Armutsrisikos der Gesamtbevölkerung durch Sozialtransfers (2005)Vermögensverteilung.Anteile an den Erwerbstätigen nach sozialem Status (Westdeutschland)Abb 1 Soziale Lagen in Ost- und Westdeutschland 2014 — in ProzentDie empfundene Gerechtigkeit des eigenen Einkommens in Deutschland 2008