einfachPOLITIK: Bundestagswahl 2017

Der Bundestag und wer ihn wählt

24.5.2017
Die deutschen Bürger und Bürgerinnen
wählen den Bundestag.
Sie wählen Personen als Ihre Vertreter und Vertreterinnen aus.
Die Vertreter und Vertreterinnen heißen Abgeordnete.
Alle Abgeordneten sind zusammen: Der Deutsche Bundestag.

Der Bundestag wird alle vier Jahre gewählt.
In besonderen Fällen auch nach kürzerer Zeit.

Die Entscheidungen im Bundestag betreffen Ihren Alltag.

Der Bundestag beschließt zum Beispiel Regeln:
  • über den Verkehr
  • über die Versicherungen für Kranke oder Arbeitslose
  • über die Mietpreise
  • darüber, wann jemand deutscher Bürger werden darf

So sieht es im Bundestag aus:

Der Plenarsaal des Bundestages ist auf diesem Foto zu sehen.
Die Zuschauertribünen sind gut gefüllt.
Auch viele Abgeordnete sind anwesend.
Angela Merkel steht am Rednerpult. (© picture-alliance/dpa, Reiner Jensen)


Das macht der Bundestag



Die Grafik zeigt einen Stapel Blätter. Auf dem obersten Blatt ist ein Paragraphzeichen abgebildet. (© bpb)


Der Bundestag beschließt neue Gesetze
oder ändert Gesetze, die es schon gibt.
Diese Gesetze gelten für alle Menschen in Deutschland.

Die Grafik zeigt eine weiße und eine braune Hand, die sich die Hand geben. Darüber ist ein grünes Häkchen. Links daneben ist ein Stapel Blätter auf dem das Wort Vertrag zu erkennen ist. (© bpb)


Der Bundestag genehmigt Verträge mit anderen Staaten.
Zum Beispiel die UN-Behindertenrechtskonvention.

Die Grafik zeigt Geldscheine und Münzen. (© bpb)


Der Bundestag entscheidet über den Haushalt,
also darüber wie viel Geld für was ausgegeben wird.
Zum Beispiel:
Wie viel Geld für neue Autobahnen ausgegeben wird.

Die Grafik zeigt ein Rednerpult mit dem Bundesadler Logo. Hinter dem Pult steht eine Person im blauen Anzug. Anstelle des Kopfes ist ein Fragezeichen zu sehen. (© bpb)


Der Bundestag wählt den Bundeskanzler
oder die Bundeskanzlerin.

Die Grafik zeigt das Bundesadlerlogo in schwarz. Eine Lupe vergrößert den rechten Flügel des AdlersBundesadler


Der Bundestag kontrolliert die Bundesregierung .
Die Bundesregierung muss dem Bundestag sagen,
was die Bundesregierung getan hat und was sie tun will.

Die Grafik zeigt eine in grün gekleidete Person mit grünem Helm und einen Gewehr, das über die Schulter schaut.Bundeswehr


Der Bundestag entscheidet
über den Einsatz der Bundeswehr.



Die Abgeordneten



Es gibt im Bundestag viel zu besprechen und zu entscheiden.
Die Abgeordneten im Bundestag haben viel zu tun.
In Deutschland gibt es viele Millionen Bürger und Bürgerinnen.
Wenn alle die Arbeit eines oder einer Abgeordneten machen,
kann niemand einen anderen Beruf machen.
Es gibt dann keine Bäcker, Lehrer oder Busfahrer.
Dann kann man in Deutschland nicht gut leben.

Deshalb wählen die Bürger und Bürgerinnen Vertreter.
Diese nennt man Abgeordnete.
Die Bürger und Bürgerinnen wählen die Abgeordneten für vier Jahre.

Die Abgeordneten sind Vertreter aller Bürger und Bürgerinnen.

Deshalb sagt man:
Deutschland ist eine parlamentarische Demokratie.
Das bedeutet: Das Volk wählt den Bundestag, also das Parlament.
Der Bundestag entscheidet dann zum Beispiel über Gesetze,
wählt den Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin und
kontrolliert die Regierung.


Wer wählen darf



Sie dürfen wählen, wenn Sie:
  • Mindestens 18 Jahre alt sind,
  • die deutsche Staatsangehörigkeit haben, also Deutscher oder
    Deutsche sind und so einen deutschen Personalausweis haben und
  • mindestens 3 Monate vor der Wahl einen Wohnsitz
    in Deutschland
    haben.
    Ihr Wohnsitz ist da, wo Sie beim Bürgeramt gemeldet sind.
    Für Deutsche, die immer im Ausland leben, gibt es besondere Regeln.

Aber es gibt wenige Ausnahmen.
Zum Beispiel wenn Sie in allen Angelegenheiten eine Betreuung haben.
Dann dürfen Sie nicht wählen.

Wenn Sie wahlberechtigt sind, stehen Sie im Wählerverzeichnis.
Das Wählerverzeichnis hilft bei der Gleichheit der Wahl.
Eine Person darf bei einer Bundestagswahl nur einmal wählen.

Zur Gleichheit der Wahl gehört auch:
  • Alle Stimmen sind gleich wichtig.
  • Jede Stimme zählt einmal.

Was bedeutet…

  • Bundesregierung
    Die Bundesregierung besteht aus Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin
    und den Bundesministern.
    Die Regierung setzt die Entscheidungen des Bundestages um
    und macht ihm Vorschläge für Gesetze

  • Parlament
    Das Wort Parlament bedeutet "Aussprache".
    In einem Parlament kommen Vertreter und Vertreterinnen
    des Volkes zusammen.
    Sie sagen ihre Meinung zu wichtigen Fragen und
    treffen Entscheidungen für das ganze Volk.
    Der Bundestag ist ein Parlament.

  • Demokratie
    Demokratie kommt aus der griechischen Sprache.
    Es bedeutet "Herrschaft des Volkes".
    Das Volk sind alle Bürger und Bürgerinnen.
    In einer Demokratie entscheidet das Volk .
    durch Wahlen und Abstimmungen.
    Mehr darüber steht in
    "einfach POLITIK: Das Grundgesetz.
    Über den Staat
    "

  • Betreuung in allen Angelegenheiten
    Eine Person braucht in allen Bereichen
    einen gesetzlichen Betreuer.
    Manche Personen brauchen nur in
    manchen Angelegenheiten eine Betreuung:

    Sie brauchen zum Beispiel Hilfe beim Einteilen von Geld.
    Diese Personen dürfen wählen.
    Wenn Sie eine Betreuung in allen Angelegenheiten haben:
    Sprechen Sie mit Ihrer Betreuung.
    Vielleicht können Sie Ihr Wahlrecht bekommen,
    wenn ein Richter oder eine Richterin darüber entscheidet.


zum nächsten Kapitel >






 

Am 24. September ist wieder Bundestagswahl.

Alle, die wählen gehen, entscheiden mit: Wer vertritt die Bürger und Bürgerinnen im Bundestag? Der Bundestag entscheidet über wichtige Fragen: Zu unserem Alltag, zu unserem Geld, zu unserer Zukunft. Bei den Wahlen entscheiden die Wähler und Wählerinnen auch: Welche Ideen werden im Bundestag eine wichtige Rolle spielen? Das Video der SoVD-Jugend erklärt mehr zur Wahl. Weiter... 

einfach POLITIK aktuell:

Kurz und knapp: Bundestagswahlen

Der Bundestag wird alle vier Jahre gewählt.
Hier finden Sie alle wichtigen Informationen
über den Ablauf der Wahl.
Kurz und knapp.
In einfacher Sprache.
Weiter...