22012 – Ein Rückblick in Bildern

Zurück zur Bildergalerie
5 von 28
Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin und der russiche Präsident Dmitrij Medwedew halten eine Rede am Wahlabend (4.März) in der Nähe des Kremls.

5. März: Präsidentschaftswahl in Russland

Am 4. März wird Wladimir Putin mit 63,6 Prozent der Stimmen zum dritten Mal zum Präsidenten Russlands gewählt. Putin war bereits von 2000 bis 2008 Präsident, durfte aber nach zwei Amtszeiten nicht ein weiteres Mal in Folge kandidieren – woraufhin Dmitrij Medwedew das Amt für vier Jahre übernahm und Putin Ministerpräsident wurde. Auf dem Parteitag ihrer Partei "Einiges Russland" im September 2011 hatten Putin und der damalige Präsident Medwedew verkündet, zur Präsidentschaftswahl ihre Ämter tauschen zu wollen.
Der Tausch an der Spitze der russischen Föderation wird im Mai vollzogen: Nachdem Wladimir Putin am 7. Mai erneut als Präsident vereidigt wird, wählt die Duma Putins Vorgänger Medwedew am folgenden Tag mit großer Mehrheit zum Ministerpräsidenten.
Die Wahl mobilisiert eine beispiellose Protestbewegung. Begleitet von Klagen über Wahlmanipulationen formiert sich eine breite Opposition gegen Putin.

Mehr zum Thema:

Foto: (© picture-alliance/dpa)