22013 – Ein Ausblick in Bildern

Zurück zur Bildergalerie
19 von 23
Das Storting, das Parlament von Norwegen

9. September: Parlamentswahlen in Norwegen

Im Herbst finden in Norwegen Parlamentswahlen statt. Seit 2005 ist Jens Stoltenberg von der Arbeiterpartei Ministerpräsident. Er regiert in einer Koalition aus der Arbeiterpartei, der Sozialistischen Linkspartei und der Zentrumspartei. Die Abgeordneten werden alle vier Jahre nach Verhältniswahlrecht gewählt. Das Parlament (Storting) kann nicht vorzeitig aufgelöst werden – eine norwegische Besonderheit. Dies hat dazu geführt, dass die Parteien eine konsensorientierte, pragmatische parlamentarische Zusammenarbeit entwickelt haben.
Im September 2011 fanden die ersten Kommunal- und Regionalwahlen nach den Terroranschlägen vom 22. Juli 2011 durch Anders Breivik statt. Die sozialdemokratische Arbeiterpartei von Stoltenberg konnte hier an Stimmen zulegen, die rechtspopulistische Fortschrittspartei, in deren Jugendorganisation Breivik zeitweise Mitglied war, verzeichnete große Verluste.

Mehr zum Thema:

Foto: Lizenz: cc by-sa/2.5/deed.de (Lars Røed Hansen)