22013 – Ein Rückblick in Bildern

Zurück zur Bildergalerie
9 von 28
Gedenken an die Opfer des Boston Marathons

15. April: Bombenanschlag Boston Marathon

Innerhalb weniger Sekunden detonieren am frühen Nachmittag des 15. April im Zielbereich des Bostoner Marathons zwei Bomben. Drei Menschen sterben, mehr als 260 werden zum Teil schwer verletzt.
Ermittler kommen den mutmaßlichen Bombenlegern, zwei Brüdern, durch Videoaufnahmen aus mehreren Überwachungskameras auf die Spur. Einer der mutmaßlichen Täter wird nach tagelanger Fahndung gefasst. Der zweite Tatverdächtige kommt bei einem Schusswechsel mit der Polizei ums Leben. Auf der Flucht sollen die Brüder einen Polizisten getötet haben.
Die Ermittler gehen von einem radikalislamischen Hintergrund der Tat aus. Nach seiner Verhaftung soll der Tatverdächtige zu Beamten gesagt haben, sie hätten sich für die Kriege der USA gegen Muslime in Afghanistan und im Irak rächen wollen.

Links:

(© picture-alliance/AP)