21985 - Smog-Alarm in Deutschland

Zurück zur Bildergalerie
3 von 21
Barrieren in Oberhausen am 17.01.1979 signalisieren den ersten Smog-Alarm in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Der zulässige Höchstwert von 0,8 Milligramm des giftigen Schwefeldioxids pro Kubikmeter Luft war an mehreren Messstationen überschritten worden.
Im Winter entsteht diese Stauung, wenn warme Luftmassen sich wie eine Glocke über ein Gebiet legen und gemeinsam mit anhaltender Windstille die Schadstoffe nicht in die Atmosphäre entweichen lassen. (© picture-alliance)