Erde

Fußball-WM in Deutschland

Die Fußball-WM in Deutschland ist nicht nur sportlich ein Ereignis der Superlative. Bis zu acht Milliarden Euro könnte sie nach Schätzungen der Ruhr-Universität Bochum Kommunen, Länder und Bund kosten. Zugleich weckt das Ereignis große wirtschaftliche Hoffnungen.

Wenn vom 9. Juni bis 9. Juli Zinedine Zidane, David Beckham oder Miroslav Klose um den WM-Pokal spielen, sorgen rund 250.000 Polizisten für die Sicherheit von mehr als drei Millionen Fans in den Fußballarenen. Aus Furcht vor Terroranschlägen überwachen zudem 24 AWACS-Flugzeuge zeitweise den Luftraum. Und die Sicherheitsbehörden haben potenziellen Gewalttätern bereits im Vorfeld des Turniers strikte Auflagen erteilt. Allein in Nordrhein-Westfalen wurden nach Äußerungen von Innenminister Ingo Wolf (FDP) so schon fast 2.000 "Hooligans" überprüft.

Das meiste Geld floss in die Infrastruktur. Für aufwändige Verkehrsprojekte rund um die Austragungsorte rechnet die Ruhr-Universität mit Kosten für den Bund von 4,8 Milliarden Euro, seitdem Deutschland im Jahre 2000 den Zuschlag für die WM bekam. Weitere 1,5 Milliarden Euro haben die Renovierung und der Neubau der WM-Stadien gekostet, zum Beispiel in Gelsenkirchen oder Dortmund.

Im Gegenzug verspricht sich die Bundesregierung innerhalb der kommenden drei Jahre ein zusätzliches Wirtschaftswachstum von drei Milliarden Euro durch die Fußball-WM. 600 Millionen Euro mehr an Steuereinnahmen soll der Staat dadurch verbuchen. Und die Bundesagentur für Arbeit erhofft sich mindestens 60.000 zusätzliche Arbeitsplätze, von denen etwa die Hälfte auch nach der Weltmeisterschaft bestehen bleiben sollen.

Sicher scheint zumindest das Geschäft mit WM-Artikeln aller Art, von dem insbesondere Sportartikelhersteller zu profitieren hoffen. Nicht zu vergessen die FIFA: Der Veranstalter nimmt durch die Fernseh- und Marketingrechte rund 1,85 Milliarden Euro ein. Kostenpunkt für den Fußball-Weltverband: weniger als eine Milliarde Euro, schätzt die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder.

Mehr zum Thema