Arzt läuft durch Krankenhausflur

Gesundheitliche Versorgung in Stadt und Land

Seit einigen Jahren ist die Sicherstellung einer wohnortnahen Versorgung mit Ärzten, aber auch mit Pflegeeinrichtungen zu einem wichtigen Thema der Gesundheitspolitik geworden. Allerdings steht aktuell vor allem die pflegerische Versorgung im Blickpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit. Bei der Sicherstellung einer wohnortnahen Versorgung geht es nicht allein um aktuell aufgetretene Probleme, sondern auch darum, dass in den kommenden Jahrzehnten mit einer Verschärfung der Probleme zu rechnen ist.

Arzt beim Hausbesuch

Didaktische Konzeptionierung

Hier wird ein Überblick über die einzelnen Kapitel und über das behandelte Thema der Lerntour gegeben. Es werden Lernziele genannt und am Schluss erfolgt eine Zusammenfassung. Weiter...

Regionale Ungleichheiten bei der Vorhaltung ambulanter medizinischer Versorgungseinrichtungen

Eine Unterversorgung liegt vor, wenn die Zahl der zugelassenen Ärzte den festgelegten Bedarf um mehr als 25 % in der hausärztlichen Versorgung und um mehr als 50 % in der fachärztlichen Versorgung unterschreitet. Was sind die Hintergründe für die Entstehung von Unterversorgung? Weiter...

Ob mit einer Landarztquote oder verstärkter Werbung, eines fordern Politiker wie Verbände: Gegen den Ärztemangel auf dem Land muss etwas getan werden. Vor allem in Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen klaffen große Lücken bei der Hausarztversorgung. Bundesweit kommen nach Daten des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) auf 10 000 Menschen durchschnittlich 6,4 Hausärzte. In einigen Regionen sind es sogar weniger als fünf, wie eine Auswertung der Zahlen durch dpa-RegioData ergibt.

Ursachen von Verteilungsungleichheiten

Ohne wirksame Maßnahmen ist zu erwarten, dass sich die Ungleichheiten bei der ärztlichen Versorgung weiter verschärfen. Was sind die Ursachen und Probleme der Unterversorgung? Wo tritt diese auf und welche Schlussfolgerungen ergeben sich? Weiter...

Bei Neu Karin (Mecklenburg-Vorpommern) steht am 22.10.2013 eine Installation mit dem Schriftzug "Landflucht" auf einem Acker, dem Motto einer gemeinsamen Präsentation der "Kunst-Kolchose" des Ortes, wo am 25.10.2013 die Auftaktveranstaltung für "Kunst heute" stattfindet.

Die Maßnahmen des GKV-Versorgungsstrukturgesetzes

Das 2012 in Kraft getretene GKV-Versorgungsstrukturgesetz will auf problematische Entwicklungen eine Antwort geben. Das Vorgehen lässt sich in verschiedene Gruppen unterteilen. Weiter...

Werbeaktion der Kassenärztlichen Bundesvereinigung für Haus- und Fachärzte.

Neufassung der Bedarfsplanungsrichtlinie durch den Gemeinsamen Bundesausschuss

Zum 1.1.2013 trat eine neue Bedarfsplanungsrichtlinie vor (G-BA 2012) in Kraft. Dieses neue Instrumentarium bietet flexiblere Handlungsmöglichkeiten bei der Steuerung der vertragsärztlichen Zulassungen. Was beinhaltet diese Planung und wo setzt sie an? Weiter...

Notarzt im Bereitschaftsdienst.

Weitere Schritte

Unabhängig vom GKV-Versorgungsstrukturgesetz gibt es bereits seit Jahren verschiedenste Instrumente und Akteure die versuchen, einer Unterversorgung entgegenzuwirken. Hier wird ein kurzer Überblick gegeben. Weiter...

Landarztpraxis im Sauerland

Ausblick

Wie ist die Situation und zukünftige Entwicklung der gesundheitlichen Versorgung in Stadt und Land einzuschätzen? Gibt es Anlass zur Hoffnung, angesichts der Vielzahl von Maßnahmen und Aktivitäten? Sind die bestehenden Herausforderungen in absehbarer Zeit zu lösen? Weiter...

Literatur

Hier werden Hinweise zu Hintergrundinformationen sowie Quellen für eine weiterführende Beschäftigung und Auseinandersetzung mit dem Thema genannt. Weiter...