Konfliktstoff Kopftuch

Die religiöse Debatte

Ein Mann liest im Koran.

Einstieg in die Debatte

Schreibt der Koran das Kopftuch vor?

Gerade drei Koranverse äußern sich über die Kleidung der Frau. Claudia Knieps zeichnet nach, wie daraus in Jahrhunderten der Tradierung das "Kopftuchgebot" wurde, und stellt das Spektrum der islamischen Haltungen zum Kopftuch vor. Weiter...

Zentralrat der Muslime in Deutschland

Nichttragen des Kopftuches ist nicht Abkehr vom Islam

"Bei allen sunnitischen und schiitischen Rechtsschulen besteht Konsens darin, dass die Kopfbedeckung für Frauen zu den Kleidungsvorschriften gehört, die verpflichtenden Charakter haben." Weiter...

Christoph Luxenberg

Der Koran zum "islamischen Kopftuch"

"Das 'islamische Kopftuch' ist ursprünglich sicherlich eine soziale Konvention gewesen, wie sie heute auch noch in gewissen Teilen Europas fortbesteht. ... Eine diesbezügliche religiöse Vorschrift lässt sich aber durch den koranischen Text in keiner Weise begründen." Weiter...

Foto: Ralf Ghadban

Ralph Ghadban

Das Kopftuch in Koran und Sunna

"Das Kopftuch ist ein zentrales Element dieser Ordnung und symbolisiert die Position der Frau. Es ist nicht, wie im Diskurs ständig wiederholt wird, allein ein Zeichen ihrer Unterdrückung, denn man kann die Frau ohne Kopftuch unterdrücken, es ist vor allem ein Zeichen ihrer Entwürdigung, weil es die Frau auf ihre Sexualität reduziert." Weiter...