Rentenpolitik

Betriebliche und private Altersvorsorge

Kernelement der Rentenreformen im ersten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts war ein Paradigmenwechsel, der auf eine Reduzierung der ersten Säule des Alterssicherungssystems (Gesetzliche Rentenversicherung) und auf einen Ausbau der zweiten und dritten Ebene bzw. Säule (Betriebliche und private Vorsorge) hinausläuft.

Quellentext

Finanzierung

"Die umlagefinanzierte Alterssicherung soll - zumindest partiell - durch (geförderte) kapitalmarktabhängige Alterssicherung ersetzt werden. Betriebliche und private Alterssicherung dienen nicht mehr, wie bislang, primär der Ergänzung der umlagefinanzierten Alterssicherung... Private Vorsorge wird durch das Senken des Leistungsniveaus in der GRV immer notwendiger, um im Alter annähernd die Absicherung zu erreichen, die sonst durch die GRV zu erwarten war".

Schmähl 2012, S. 393.


Bauarbeiter montieren ein Geruest am 2. September 2003 in Berlin.

Betriebliche und private Altersvorsorge

Betriebliche Altersversorgung

Die betriebliche Altersversorgung, die zweite Säule/Ebene der Alterssicherung, ergänzt die gesetzliche Rente. Leider trifft das aber − abgesehen von der Entgeltumwandlung, die die Arbeitnehmer selbst tragen − nur für einen Teil der Beschäftigten zu, vor allem in größeren Betrieben. Weiter...

Besucher des Deutschlandtreffens der Ostpreussen verfolgen am Sonntag (29.05.11) in Erfurt die Veranstaltung.

Betriebliche und private Altersvorsorge

Private Altersvorsorge und öffentliche Förderung ("Riester-Rente")

Mit der Rentenreform von 2001 wurde die betriebliche und vor allem private Altersvorsorge wesentlich gestärkt – durch deren staatliche Förderung sollten die Leistungsminderungen in der GRV und der Abbau der Lebensstandardsicherung durch die gesetzlichen Renten kompensiert werden. Kern der Förderung der privaten Altersvorsorge ist die "Riester-Rente". Weiter...

Betriebliche und private Altersvorsorge

Zitierte und weiterführende Literatur

Hier finden Sie ein Verzeichnis der zitierten und weiterführenden Literatur zum Kapitel Betriebliche und private Altersvorsorge aus dem Dossier Rentenpolitik. Weiter...

 

Mediathek

Die Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

In diesem Film erfahren Sie, wie Sie sich auf der Internetseite der Bundeszentrale für politische Bildung zurecht finden. Alle Inhalte des Films sind in Deutscher Gebärdensprache (DGS) übersetzt. Weiter... 

Dossier

Arbeitsmarktpolitik

Das Dossier stellt Grundlagen, Ziele, Akteure und Instrumente der Arbeitsmarktpolitik vor. Weiter... 

Dossier

Gesundheitspolitik

Dossier über die Grundlagen, Strukturen und Akteure der Gesundheitspolitik, der Gesundheitsversorgung und der Pflegeversicherung. Weiter... 

Die Netzdebatte

Rente

Glaubt man den Prognosen steht unser Rentensystem vor einem Problem: Wir werden immer älter, die Gesellschaft schrumpft und unsere Lebensläufe werden immer fragmentierter. Künftig müssen also verhältnismäßig wenige junge Menschen immer mehr alte mit Ihren Rentenbeiträgen finanzieren. Gleichzeitig zahlen viele immer unregelmäßiger in die Rentenkassen ein. Was bedeutet das für den Sozialstaat? Welche Reformen werden diskutiert? Ist die Rente noch zu retten? Weiter... 

Dossier

Demografischer Wandel

Zu- und Auswanderung, Geburtenrate, Sterblichkeit - die sind die drei zentralen Faktoren für die demografische Entwicklung. Der demografische Wandel wird unsere Gesellschaft spürbar verändern - ob auf Kommunal-, Landes- oder Bundesebene, im Bereich der Sozialversicherungen, der Arbeitswelt, der Infrastruktur oder der Familienpolitik. Das Dossier beleuchtet die wichtigsten Bereiche und skizziert den Stand der Debatte. Weiter...