bpb

Wählen ist einfach - Wahllokal

Es ist ganz einfach, zu wählen.


Wie das geht, zeigen wir Ihnen hier.

Wann können Sie wählen?


Sie erfahren den Termin,
wann Sie wählen können,
per Post mit einer Wahlbenachrichtigung.

Die Wahlbenachrichtigung sagt Ihnen alles,
was Sie wissen müssen.

Die Wahlbenachrichtigung
sagt Ihnen natürlich auch,
Wo (1) und wann (2)
Sie wählen können.

Was tun Sie,
wenn Sie keine Wahlbenachrichtigung bekommen haben?

Kein Problem:
Fragen Sie beim Rathaus nach,
wie Sie das Wahlamt erreichen.
Im Wahlamt erhalten Sie eine Wahlbenachrichtigung.

So wählen Sie im Wahllokal


Sie gehen dann an dem Tag zur Wahl,
der auf der Wahlbenachrichtigung steht
– zu dem Ort, der unter "Wahlraum“ steht.

Bringen Sie
Ihre Wahlbenachrichtigung
und Ihren Personalausweis
mit ins Wahllokal.

Zeigen Sie im Wahllokal
Ihre Wahlbenachrichtigung vor
und Ihren Personalausweis.
Anschließend gibt
man Ihnen
einen Stimmzettel.

Sie können sich den Stimmzettel
von Wahlhelfern oder einer Begleitung
vorlesen lassen.

Mit dem Stimmzettel wählen Sie.

Die Wahl ist geheim,
damit niemand sieht,
was Sie wählen.
Deshalb gehen Sie mit Ihrem Stimmzettel
hinter eine Stellwand.

Hinter dieser Stellwand
wählen Sie mit dem Stimmzettel.

Der Stimmzettel


Mit dem Stimmzettel wählen Sie
Ihre Partei und Ihre Person,
die Sie am besten finden.

Sie haben sogar 2 Stimmen:
Eine Stimme für eine Person,
eine Stimme für eine Partei.

Sie kreuzen die Person und die Partei an,
die sich für Sie stark macht
– das ist alles.

Sie dürfen auf dem Stimmzettel nicht
Ihren Namen schreiben
oder unterschreiben.

Falten Sie nun den Stimmzettel,
gehen damit zur Wahlurne
und stecken den Stimmzettel dann in den Schlitz.

Das war‘s – Sie haben gewählt!

Wer hat die Wahl gewonnen?


Am gleichen Abend erfahren Sie,
welche Partei gewonnen hat
– vielleicht hat ja sogar die Partei gewonnen,
die Sie heute gewählt haben!

So einfach ist es, zu wählen!

Und wenn Sie nicht zur Wahl kommen können?


Keine Sorge: Sie können auch wählen,
wenn Sie am Wahltag
nicht zur Wahl gehen können.
Vielleicht sind Sie krank
oder im Urlaub.

Deshalb gibt es die Briefwahl.
Die Briefwahl ist ganz einfach.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung