bpb

Wählen ist einfach - Briefwahl

Es ist ganz einfach, mit Briefwahl zu wählen.


Wie das geht, zeigen wir Ihnen hier.

Wenn Sie nicht zur Wahl kommen können


Keine Sorge:
Sie können auch wählen,
wenn Sie am Wahltag
nicht zur Wahl gehen können.
Vielleicht sind Sie krank
oder im Urlaub.

Deshalb gibt es die Briefwahl:
Mit der Briefwahl können Sie schon vorher wählen
– und zwar per Post oder im Wahlamt!
Sie erhalten dann Ihren Stimmzettel schon vorher.

Wählen können Sie bis zum Freitag vor dem Wahltag.

So wählen Sie mit Briefwahl:


Damit Sie den Stimmzettel erhalten,
müssen Sie die Briefwahl erst beantragen
– das geht mit dem Antrag,
der auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung steht.

Fragen Sie jemanden,
der Ihnen beim Ausfüllen des Antrags helfen kann.

Briefwahl beantragen


Sie können entscheiden,
wie Sie mit der Briefwahl wählen wollen:

1. Sie erhalten den Stimmzettel per Post
und schicken ihn ausgefüllt wieder per Post zurück

2. Sie gehen selbst ins Wahlamt
und wählen persönlich

So wählen Sie mit Briefwahl


Die Briefwahl funktioniert genauso
wie die Wahl im Wahllokal:

Sie erhalten einen Stimmzettel,
mit dem Sie wählen.

Lassen Sie sich dabei helfen,
wenn Sie möchten.

Sie entscheiden,
wen Sie wählen.

Sie haben 2 Stimmen:
Eine Stimme für die Person
und eine Stimme für die Partei.

Kreuzen Sie die Person
und die Partei an,
die Ihre Interessen am besten vertritt.

Das war‘s!

Haben Sie Ihre zwei Kreuze gemacht?

Dann stecken Sie Ihren Stimmzettel
in den blauen Wahlumschlag
und kleben diesen Wahlumschlag zu.

Bei der Briefwahl erhalten Sie
zusätzlich einen Wahlschein.

Diesen Wahlschein müssen
Sie unterschreiben.

Außerdem erhalten Sie einen roten Wahlumschlag
– in diesen roten Wahlumschlag stecken Sie zwei Dinge:

(1)
den blauen Umschlag mit Ihrem Stimmzettel
(2)
den Wahlschein mit Ihrer Unterschrift

Nun wird der rote Wahlumschlag
zum Briefkasten gebracht
und eingeworfen.

Sie brauchen keine Briefmarke!

Oder Sie stecken ihn
in die Wahlurne im Wahlamt.

Fertig – Sie haben mit der Briefwahl gewählt!

Wer hat die Wahl gewonnen?


Am Abend der Wahl erfahren Sie,
welche Partei gewonnen hat.

Vielleicht hat ja sogar die Partei gewonnen,
die Sie heute gewählt haben!

So einfach ist es,
zu wählen!

Also:
Machen Sie mit
und wählen Sie
bei der nächsten Bundestagswahl mit.

Denn Ihre Stimme ist wichtig!


Redaktion


Herausgeber
SoVD-Jugend, Bundesverband, © 2013
www.sovdjugend.de

Verfasser
Oliver Koch

Illustrationen
Matthias Herrndorf

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung