bpb

Wählen ist einfach - Die Bundestagswahl

Eine Anleitung in Leichter Sprache


Wählen ist wichtig


Auch Ihre Stimme ist wichtig.
Sie haben die Möglichkeit,
bei der Bundestagswahl mitzumachen.

Warum ist das so wichtig?
Weil es bei der Bundestagswahl um Sie geht.
Es geht um Sie mit Ihren Wünschen und Bedürfnissen.

Sie möchten Ihre Situation verbessern?
Das geht ganz einfach:
Dann stimmen Sie bei der Bundestagswahl ab.
Wählen Sie die Partei,
die sich am besten für Sie einsetzt.
Wählen Sie den Kandidaten,
der Sie am besten versteht.

Wählen Sie, was für Sie am besten ist.

Menschen mit Behinderung haben die gleichen Rechte wie alle.
Das macht sie so wichtig.

Und deshalb sind auch Sie selbst so wichtig.

Deshalb: Gehen Sie wählen.

Hier zeigen wir Ihnen, wie einfach es ist.

Wen Sie wählen: Bundestag


Wen wählen Sie bei der Bundestagswahl?

Sie wählen wie alle anderen
auch bei der Bundestagswahl
eine Partei
und die Abgeordneten dieser Partei.
All diese gewählten Abgeordneten
kommen im Bundestag zusammen.

Hier im Bundestag sprechen dann
die Abgeordneten
der gewählten Parteien gemeinsam
über wichtige Fragen Deutschlands.
Solche Fragen sind:

  • Arbeitslosigkeit
  • Umweltpolitik
  • Sozialhilfe

  • Wen Sie wählen: Die Parteien


    Wir haben gesehen:
    Der Bundestag setzt sich aus den Parteien zusammen,
    die alle gemeinsam gewählt haben.
    Was sind diese Parteien?

    Eine Partei besteht aus Menschen,
    die sich gemeinsam zu einer Gruppe
    zusammengeschlossen haben.
    Sie haben in den meisten Dingen die gleiche Meinung.
    Diese Meinung vertreten sie gemeinsam in einer Partei.

    Eine Partei, die von vielen gewählt wird,
    bekommt viele Sitze im Bundestag und wird stark.

    Wenn viele Menschen die Partei wählen,
    die für Sie selbst gut ist, dann wird diese Partei stark.

    Zu den größten Parteien gehören:

  • CDU/CSU
  • SPD
  • BÜNDNIS '90/DIE GRÜNEN
  • FDP
  • DIE LINKE
  • UND ANDERE


  • Was wollen die Parteien machen?


    Was eine Partei tun will,
    erfahren Sie auf verschiedenen Wegen.

    Die Parteien tun viel dafür,
    um ihre Programme zu zeigen:

  • Im Fernsehen in den Nachrichtensendungen
  • Im Fernsehen in Interviews
  • In Zeitungen

  • Oft verteilen die Parteien
    vor einer Wahl Informationen in Ihren Briefkasten.

    Es gibt auch Veranstaltungen und Stände
    auf Marktplätzen und in den Städten.
    Hier können Sie mit einem Kandidaten der Parteien
    sogar direkt sprechen.

    Auch Sie können wählen!


    Denn in Deutschland können Sie
    wie jeder andere auch zur Wahl gehen.

  • Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Sie müssen die deutsche Staatsbürgerschaft haben.
  • Sie müssen im Wählerverzeichnis Ihres Wohnortes stehen.

  • Haben Sie einen Betreuer für alle Angelegenheiten?
    Dann sprechen Sie mit Ihrem Betreuer
    – denn Menschen mit Betreuer
    dürfen normalerweise nicht wählen.

    Aber vielleicht können Sie
    Ihr Wahlrecht trotzdem erhalten.
    Darüber entscheidet dann ein Richter.

    Es ist ganz einfach,
    zu wählen.

    Also:
    Machen Sie mit
    und wählen Sie
    bei der nächsten Bundestagswahl mit.

    Denn Ihre Stimme ist wichtig!


    Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung