2Die Fünfprozenthürde im deutschen Wahlsystem

Zurück zum Artikel
2 von 3
Bundesinnenminister Robert Lehr spricht am 5. März 1953 während der Debatte über das Wahlgesetz im Deutschen Bundestag. Im Hintergrund Bundesstagspräsident Hermann Ehlers (CDU) Ehlers war während der Zeit der Nazi-Diktatur Mitglied der Bekennenden Kirche und als Jurist für den Bruderrat tätig, am Zweiten Weltkrieg nahm er als Führer einer Flakbatterie bei Hamburg teil. Am 08.10.1945 wurde Ehlers in Oldenburg zum Oberkirchenrat gewählt, am 15.10.1950 zum Präsidenten des Bundestags. Das Amt hatte er bis seinem Tod am 29.10.1954 in Oldenburg inne. Er starb völlig überraschend an den Folgen einer Mandelvereiterung. Hermann Ehlers wurde am 01.10.1904 in Berlin geboren.
Bundesinnenminister Robert Lehr spricht am 5. März 1953 während der Debatte über das Wahlgesetz im Deutschen Bundestag. (© dpa)