Europaflaggen für der Fensterfront der Europäischen Kommission in Brüssel.

Europawahl 2014

Vom 22. bis 25. Mai 2014 haben die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament gewählt. In der Bundesrepublik Deutschland fand die Wahl am 25. Mai 2014 statt.

Auf dieser Seite informiert die Bundeszentrale für politische Bildung über die Hintergründe der Wahl, das Wahlergebnis und Analysen. Zudem bieten wir Ideen, Werkzeuge und Materialien für die pädagogische Begleitung der Wahl, sowohl im Unterricht als auch in der politischen Bildung.

Wahlhelfer leeren eine Wahlurne nach der Europawahl 2014 in Berlin.

Europawahlblog

Wie aus den Stimmen Mandate im Europaparlament werden

Bei der Europawahl reichten der PARTEI knapp 185.000 Stimmen, um ein Mandat zu bekommen. Die Freien Wähler erhielten mit mehr als doppelt so vielen Stimmen ebenfalls einen Sitz. Grund dafür ist das Verrechnungsverfahren Sainte-Laguë/Schepers.

Mehr lesen

Blick ins Europaparlament in Straßburg

Europawahlblog

Wie geht es weiter nach der Europawahl?

Nach den Wahlen beginnen die nationalen Parteien nun, Fraktionen im Europaparlament zu bilden. Warum das besonders lange dauert, erklärt der Politikwissenschaftler Andreas Maurer im Interview. Noch nicht abzusehen sei, wie die Wahl des Kommissionspräsidenten ablaufen wird.

Mehr lesen

Das europäische Parlamentsgebäude in Straßburg.

Europawahlblog

Wahl des Europäischen Parlaments (26.05.2014)

Die Europäerinnen und Europäer haben ein neues Parlament gewählt. Laut vorläufigem Ergebnis bleibt die Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) stärkste Kraft, gefolgt von der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten (S&D). In Deutschland stellen CDU/CSU trotz Verlusten weiterhin die meisten Abgeordneten. Nach dem Wegfall der Sperrklausel werden 14 Parteien mindestens einen deutschen Abgeordneten nach Straßburg und Brüssel entsenden.

Mehr lesen

Onlinewahlkampf

Europawahlblog

Beim Online-Wahlkampf alles beim Alten

Kaum Innovationen: Im Europawahlkampf setzten die meisten politischen Akteure bei ihren Online-Kampagnen überwiegend auf eine einseitige Kommunikation. Neue Ansätze blieben Ausnahmen – und gingen manchmal ganz anders aus als gedacht.

Mehr lesen

Wahlbeteiligung bei Europawahlen seit 1979

Europawahlblog

Interaktive Grafiken: Die Wahlbeteiligung bei Europawahlen

Bei der ersten Europawahl 1979 gaben europaweit 61,99 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab, 2014 gingen nur noch 43,09 Prozent an die Urne. Wie sich die Wahlbeteiligung im Laufe der Jahre in den Staaten der EU entwickelt hat - klicken Sie sich durch!

Mehr lesen

Video

Wie funktioniert die Europawahl?

Redaktionell empfohlener externer Inhalt "Europawahl 2014 - YouTube" von www.youtube-nocookie.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube-nocookie.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden


Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen Europas Bürger ihr Parlament. In Deutschland ist es am 25. Mai soweit. Wie funktioniert die Wahl? Wer darf wählen? Und was passiert mit meiner Stimme? Die Antworten gibt es in unserem Erklärfilm zur Europwahl.

Mehr lesen

Video

Wie rechtspopulistisch wählt Europa?

Redaktionell empfohlener externer Inhalt "Wie rechtspopulistisch wählt Europa? Teil 1 - YouTube" von www.youtube-nocookie.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube-nocookie.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden


Rechtspopulistische Parteien seien momentan im Aufwind, sagt Tim Spier, Politikwissenschaftler an der Universität Siegen. Er erklärt, wer hauptsächlich rechtspopulistische Parteien wählt - und warum gerade jüngere Wähler für die Ansprache solcher Parteien anfällig sind.

Mehr lesen

EU-Parlament

Redaktion am 21.05.2014

Quiz: Sind Sie fit für die Europawahl?

Am 25. Mai finden in Deutschland die Wahlen zum Europaparlament statt. Welches Wahlsystem gilt in den europäischen Ländern? Wie viele Abgeordnete stellt Deutschland? Und wie hoch ist eigentlich die Sperrklausel? Testen Sie Ihr Wissen über das Europäische Parlament!

Jetzt spielen

Europakarte mit Europäischer Flagge und einer großen Gruppe mit Figuren.

Dossier Europawahl

Geschichte des Wahlrechts

Seit über 50 Jahren gibt es auf europäischer Ebene Bemühungen, das Wahlrecht zum Europaparlament zu vereinheitlichen. Doch immer noch herrscht in den EU-Ländern eine erstaunliche Heterogenität. Das ist allerdings kein Defizit, sondern eine Ressource.

Mehr lesen

Wahlhelfer bereiten am 25.05.2014 in München (Bayern) in einer Messehalle die Auszählung der Briefwahl vor.

Dossier Europawahl

Wie wählt Europa 2019?

In allen Mitgliedsländern werden die Abgeordneten des Europaparlaments nach Verhältniswahl gewählt. Doch die Ausgestaltung der Wahl ist in den Ländern verschieden, etwa hinsichtlich der Wahlkreiseinteilung, der Anwendung gesetzlicher Sperrklauseln und der Übertragung von Stimmen in Mandate. Bis auf ein paar wenige EU-Vorgaben herrscht in den Mitgliedsländern immer noch ein bunter Mix von Wahlverfahren.

Mehr lesen

Europäische Union: Zahlen und Fakten zur Europawahl

Interaktive Karte

Die Europäische Union: Zahlen und Fakten zur Europawahl

Welches Land ist seit wann Mitglied der Europäischen Union? Wie viele Bewohner haben die Mitgliedstaaten und wie viele Abgeordnete stellen sie im Europaparlament? Schauen Sie nach in der interaktiven Karte.

Mehr lesen

Michael Hüther, Klaus Busch

Europawahlblog

Pro und Contra: Austeritätspolitik

Austerität ist in der deutschen Finanzpolitik ein ziemlich neuer Begriff. Kurz gefasst bedeutet er, dass sich ein Staat in seinen Ausgaben diszipliniert und in jeder Hinsicht spart. Aber ist Sparen in Zeiten der Krise in Europa der richtige Weg? Das ist in Politik, Medien und Wissenschaft umstritten. Die beiden Wissenschaftler Michael Hüther und Klaus Busch diskutieren.

Mehr lesen

Durch konsequentes Sparen versuchen viele Staaten einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen. Unklar bleibt, ob diese Austeritätspolitik die Krise in Europa verschärft oder der einzige Weg hinaus ist.

Europawahlblog

Austeritätspolitik - Sparen um jeden Preis?

Austerität ist in der deutschen Finanzpolitik ein recht junger Begriff; das Wort selbst leitet sich aus dem Lateinischen ab und heißt dort so viel wie "Herbheit" oder "Strenge". Kurz gefasst bedeutet Austeritätspolitik nichts anderes als dass ein Staat sich in seinen Ausgaben stark diszipliniert und in jeder Hinsicht spart.

Mehr lesen

Die "Festung Europa" wird vor allem an der EU-Außengrenze sichtbar. Wie an dieser bulgarischen Grenzstation zur Türkei.

Europawahlblog

Migration: Die Nationalstaaten, die EU und der Europawahlkampf

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben Regelungskompetenzen im Bereich der Migrationssteuerung an die supranationalen Institutionen der Gemeinschaft übertragen. Die Entwicklungen der letzten Jahre zeigen aber, dass nationalstaatliche Interessen weiterhin dominieren. Im Europawahlkampf spielt das Thema Migration bislang keine zentrale Rolle.

Mehr lesen

Baustelle der Ostsee-Pipeline

Europawahlblog

Die Arbeitsmarktpolitik im Europawahlkampf

Die Arbeitsmarktpolitik ist typischerweise Teil der nationalen Politik. Dennoch wirken sich Regelungen der EU in diesem Themenfeld deutlich aus. Dabei ist die Situation in den Mitgliedstaaten ganz unterschiedlich. Ob Jugendarbeitslosigkeit, Fachkräftemangel oder Armutsmigration: Im Wahlkampf stehen in den EU-Staaten verschiedene Themen im Fokus.

Mehr lesen

Europa- und Schwedenfahne vor dem Reichtagsgebäude in Stockholm

Stimmen aus Europa

Schweden: Europa stört im Superwahljahr

Nach Schwedens Absturz in der Pisa-Studie steht das Bildungssystem des Landes auf dem Prüfstand. Politik und Öffentlichkeit begegnen Europa mit Skepsis – wenn sie die EU überhaupt thematisieren. Im Superwahljahr stehen für die Schweden im September auch nationale Wahlen an.

Mehr lesen

Containerhafen Rotterdam

Stimmen aus Europa

Niederlande: Anti-Europäer im Aufwind

Eine schwere Wirtschaftskrise und die längste Phase politischer Instabilität in der Geschichte der Niederlande bescheren Rechtspopulisten Zulauf – allen voran Geert Wilders. Mit antieuropäischen Parolen stieg er mit seiner Ein-Mann-Partei kometenhaft auf. Kommentatoren sind überzeugt, dass er auch die Europawahl in den Niederlanden dominieren wird.

Mehr lesen

Logos von verschiedenen deutschen Parteien und Social Media-Unternehmen auf einem Tablet.

Europawahlblog

Der Europawahlkampf im Netz

Kaum im Dialog mit den Nutzern: Die Parteien nutzen die sozialen Medien im Europawahlkampf überwiegend als einseitige Informationskanäle. Auf den Profilen der deutschen Parteien dominieren zu Beginn des Wahlkampfes nationale Themen. Eine europäische Öffentlichkeit ist nicht in Sicht – auch nicht in den sozialen Medien.

Mehr lesen

Wahlstände von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP

Die "Ochsentour" als Königsweg

Wie wird man Kandidat bei der Europawahl? Der Königsweg auf einen aussichtsreichen Listenplatz führt in Deutschland über die engagierte, andauernde Mitarbeit in einer Partei. Freude an der Parteiarbeit, einflussreiche Förderer und Unterstützer in der Partei, Zielstrebigkeit und Glück gehören ebenso dazu.

Mehr lesen

Plenum des Europäischen Parlaments in Straßburg, Frankreich, Europa

Wie die Arbeitswoche der Europaabgeordneten aussieht

Brüssel, Straßburg und die Welt - der Arbeitsplatz eines Europaabgeordneten variiert von Woche zu Woche. Gelegenheiten für Kontakte zu den Wählern im Heimatland gibt es eher selten.

Mehr lesen

Europa bei Nacht

Bildergalerie: Fakten zum Europäischen Parlament

500 Millionen Bürger, 5.000 Bedienstete, 766 Abgeordnete, 1 Parlament: Wichtige Fakten zum Europäischen Parlament in Bildern.

Mehr lesen

Timeline: Die Termine bis zur Europawahl

Europawahlblog

Zeitleiste: Die Termine bis zur Wahl

Am 25. Mai findet in Deutschland die Europawahl statt. Bis dahin passiert noch einiges. Was der Bundeswahlausschuss entscheidet oder der Bundeswahlleiter verkündet: Ein Überblick über die wichtigsten Termine.

Mehr lesen

Zwei Männer stehen vor dem Besucherzentrum in der Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) auf einer Europakarte mit den Ländern der Eurozone. Länder mit der Gemeinschaftswährung Euro sind dunkelgrün gefärbt.

Dossier Europawahl

Einführung in das Wahlsystem

Auch bei der neunten Wahl zum EP gibt es kein einheitliches Wahlsystem in allen Mitgliedsstaaten, denn nach wie vor ist das Wahlrecht im Wesentlichen national geregelt. Es gelten nur ein paar wenige einheitliche Vorschriften, welche die Mitgliedsländer beachten müssen.

Mehr lesen

Sitzung der Parlamentarischen Versammlung ('Conference parlementaire europeene) am 21. April 1954 im Sitz des franzoesischenen Senats im Palais du Luxembourg in Paris.

Dossier Europawahl

Geschichte der Europawahlen

Seit 1952 gibt es eine parlamentarische Versammlung auf europäischer Ebene, seit 1979 wird diese direkt von den EU-Bürgern gewählt. Nicht nur für die Wähler bedeutete dies ein Umdenken, sondern auch die Parlamentarier mussten sich erst in ihrer neuen Rolle finden.

Mehr lesen

Timeline Schritte der europäischen Integration

Europawahlblog

Zeitleiste: Stationen der europäischen Integration

Von der Montanunion über die Zollunion bis zum Beitritt Kroatiens: Seit Winston Churchill 1946 die Vereinigten Staaten von Europa forderte, ist in Bezug auf die europäische Integration viel passiert. Die zentralen Ereignisse im Überblick.

Mehr lesen

Das Symbol der Europäischen Union - durch die Unterzeichnung des Maastricht Vertrags ist sie nun zu einer Gemeinschaft geworden.

bpb-Angebote zur Europawahl – die Veranstaltungen

Rechtspopulismus, aktuelle "Baustellen", Planspiele zum Thema: Die Bundeszentrale für politische Bildung nimmt in Veranstaltungen verschiedene Aspekte von Europa und den Wahlen zum Europäischen Parlament in den Blick.

Mehr lesen

Print-Angebote der bpb zur Europawahl 2014

bpb-Angebote zur Europawahl – die Printprodukte

Zum achten Mal sind die europäischen Wählerinnen und Wähler im Mai diesen Jahres dazu aufgerufen, die Abgeordneten des Europäischen Parlaments zu bestimmen. Die bpb steht allen Interessierten mit Informationen rund um die Wahl zur Seite – auch in gedruckter Form.

Mehr lesen

Online-Angebote der bpb zur Europawahl 2014

bpb-Angebote zur Europawahl – die Onlineprodukte

Wie funktioniert die Europawahl? Was passiert mit meiner Stimme? Und worüber diskutieren die Menschen in den verschiedenen Mitgliedstaaten im Wahlkampf? Antworten darauf finden Sie in den Online-Publikationen der bpb zur Europawahl.

Mehr lesen

Cover der bpb-Broschüre "Wählen ist einfach: Die Europawahl"

Wählen ist einfach:
Eine Anleitung in leichter Sprache

Am 25. Mai 2014 ist die Europa-Wahl.
Dann wählen wir das Europäische Parlament.
Auch Sie dürfen wählen!
Wie einfach wählen ist,
zeigen wir Ihnen hier.

Mehr lesen

Fahnen der EU-Mitgliedsländer wehen am Eingang zum Europaparlament in Strassburg

Forschen mit GrafStat

Weitere Materialien

Im Zentrum der Unterrichtsreihe "Europawahl - Jugend und Europa" steht die Durchführung einer inhaltlich begleiteten Jugendbefragung: Wie stehen Jugendliche zur Idee Europa, zu europäischer Politik und zur Europawahl?

Mehr lesen

Europa aus dem All. Aufgenommen vom Satelliten "Envisat"

Debatte

Europa kontrovers

Was ist Europa? Wo soll es enden? Wie kann die EU ihre Position in der Welt festigen? Und wie soll Europa mit den Herausforderungen der Zukunft umgehen? Europa kontrovers sucht Antworten auf Grundfragen der europäischen Politik.

Mehr lesen

Miniatur Figuren geben sich vor der EU-Flagge die Hand

Dossier Europawahlen

Solidarunion auf Weltniveau?

Die Europäische Union (EU) wird sich in den nächsten Jahren großen Herausforderungen stellen müssen. Besonders drängt das Management der verschiedenen Krisen, seien es Finanzen, Flüchtlinge oder Brexit. Diese Herausforderungen lassen sich alle auf eine grundlegende Frage zurückführen: Wofür steht die EU?

Mehr lesen

Blaue Luftballons mit dem Sternenkreis der EU fliegen in der Luft

Dossier Europawahl

Warum ist die Europawahl so wichtig?

Die Europawahl genießt bei weitem nicht die Aufmerksamkeit einer Bundestagswahl. Dabei hat das Europäische Parlament, besonders durch den Vertrag von Lissabon, beträchtliche Kompetenzen hinzugewonnen, die es zu einem der wichtigsten Entscheidungsträger in Europa machen.

Mehr lesen

Eine Wahlhelferin sortiert am 25.05.2014 Briefwahlstimmen in der Mensa einer Schule in Berlin.

Dossier Europawahl

Wahlkampf und Wahlbeteiligung

Die Europawahlen gelten als Nebenwahl – eine Erklärung dafür, dass das Interesse und die Wahlbeteiligung bislang mäßig waren. Im Wahlkampf steht deshalb im Vordergrund, die Wähler überhaupt zur Stimmabgabe zu motivieren.

Mehr lesen

Demonstranten mit Pappschildern ziehen durch eine Straße

Dossier Europawahlen

Zivilgesellschaft in Europa

Die Vielfalt Europas besteht wesentlich aus einem Mosaik verschiedener Zivilgesellschaften und Formen bürgerschaftlichen Engagements. In den letzten Jahren zeichnen sich Veränderungen in den Zivilgesellschaften Europas entlang wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Problemfelder ab, die mit einer Politisierung einhergehen. In Zügen deutet sich bereits eine paneuropäische Zivilgesellschaft an.

Mehr lesen

Statue "Europa" der belgischen Künstlerin May Claerhout vor dem Europäischen Parlament in Brüssel.

Dossier Europawahlen

Die Finanzierung des Europawahlkampfs

Ein Europa, viele Nationalstaaten – auch mit Blick auf die Finanzierung des Europawahlkampfes zeigt sich, dass die Finanzvorschriften von Land zu Land sehr unterschiedlich geregelt sind. Prinzipiell stehen den nationalen Parteien im Vergleich zu den Europaparteien deutlich mehr finanzielle Mittel zur Verfügung.

Mehr lesen

Dialog

Blog zur Europawahl 2014

Wie sieht die Arbeitswoche der Europaabgeordneten aus? Wie läuft der Wahlkampf im Internet? Und was genau macht eigentlich der Bundeswahlleiter bei Europawahlen? Im bpb-Europawahlblog erscheinen Beiträge zu verschiedenen Aspekten der Wahl.

Mehr lesen

Das Lexikon zur Europäischen Union bietet 600 kurze Stichwörter, 60 Tabellen, Grafiken und Schaubilder, vierfarbige Karten und aktuelle Internetlinks, Literaturhinweise sowie ausführliche biografische Notizen zu Europapolitikern und europäischen Akteuren. Alle wichtigen Begriffe zu Politik, Bildung, Wirtschaft und Recht der EU.

Mehr lesen

Dossier

Die Europäische Union

Für viele ist die EU ein fremdes Gebilde. Dabei wird sie immer wichtiger. Das Dossier bietet einen lexikalischen Überblick: Warum gibt es die Union der 28? Wer macht was in der EU? Und wie sieht die Zukunft aus?

Mehr lesen

Dossier

Europawahlen

Zum neunten Mal wurde 2019 das Europäische Parlament von den Bürgern der EU direkt gewählt. Wie hat sich die Europawahl entwickelt? Nach welchen Regeln wird gewählt? Und welche Bedeutung hat die Wahl?

Mehr lesen

Täglich blickt die euro|topics-Presseschau in europäische Meinungsartikel über Politik, Gesellschaft und Kultur. Und zeigt, worüber Europa spricht.

Mehr lesen auf eurotopics.net

Links ins Internet

Kommentierte Linklisten

Welche Homepage kann ich besuchen, wenn ich Fragen zur Europäischen Union habe? Die Zusammenstellung von kommentierten Linklisten verschafft einen Überblick. Ob Mitgliedstaaten, Verfassung oder Studium im europäischen Ausland – hier finden Sie alle wichtigen Websites rund um das Thema EU.

Mehr lesen

Europawahl lokal
Blog für Lokaljournalisten

Europawahl lokal

Ein Blog für alle, die Inspirationen zur Europawahl-Berichterstattung im Lokalen suchen. Die Beispiele der wachsenden Ideensammlung zeigen, wo Lokaljournalisten die Brücke zwischen der eigenen Gemeinde und Brüssel bereits erfolgreich geschlagen haben und welche Konzepte sie für dieses Jahr planen. Blogautorin Patricia Dudeck arbeitet als freie Journalistin und Infografikerin in Brüssel und Deutschland.

Mehr lesen auf drehscheibe.org

Forschen mit GrafStat

Weitere Materialien

Im Zentrum der Unterrichtsreihe "Europawahl - Jugend und Europa" steht die Durchführung einer inhaltlich begleiteten Jugendbefragung: Wie stehen Jugendliche zur Idee Europa, zu europäischer Politik und zur Europawahl?

Mehr lesen