Wer steht zur Wahl?

Menschliche Welt – für das Wohl und Glücklich-Sein aller (MENSCHLICHE WELT)


2.8.2016
Menschliche Welt - Parteilogo Gründungsjahr Landesverband
2015*
Mitgliederzahl in Berlin
45*
Landesvorsitz
Celal Akgün*
Wahlergebnis 2011
-
*nach Angaben der Partei

Die Partei "Menschliche Welt – für das Wohl und Glücklich-Sein aller" (MENSCHLICHE WELT) wurde 2013 von einem Yoga-Mönch und seinen Mitstreitern gegründet. Die Gründer betreiben in Baden-Württemberg ein Ashram, in dem Meditationskurse und Führungsseminare angeboten werden. Die Partei hat Landesverbände in Baden-Württemberg, wo sie mit einem Ergebnis von 0,0 Prozent an der letzten Landtagswahl teilgenommen hat, und in Berlin.

Programmatische Schwerpunkte der Partei sind die Friedens-, Familien-, Gesundheits-, Bildungs-, Umwelt- und Wirtschaftspolitik.

Die Partei tritt für eine Friedenspolitik "der Verständigung und der Verhandlungen – anstatt des Wettrüstens und der militärischen Konfrontation" ein. Die Rüstungsindustrie soll reduziert und Waffenexporte sollen minimiert werden. Terrorismus in jeglicher Form will sie "an seinen Wurzeln angehen und mit Weisheit überwinden".

Familienpolitisch fordert die Partei kostenlose, umfassende Bildungsmöglichkeiten und Beratung für Eltern in jeder Phase der Familienplanung und Kindererziehung sowie die Ausrichtung der Arbeitsbedingungen auf die Bedürfnisse von Familien.

Das Gesundheitswesen will die Partei von kommerziellen Interessen völlig trennen und vor allem Vorbeugungs- und Gesundheitsprogramme sowie alternative Heilverfahren fördern.

In der Bildungspolitik setzt sie sich für ein Bildungssystem ein, das "zu ganzheitlicher Persönlichkeitsentfaltung führt". Geleitet werden soll das System von gewählten Bildungsräten, die alle Bildungs- und Lehrpläne entwickeln und entscheiden sollen.

Umweltpolitisch soll die massive Förderung von ökologischen Technologien zur Energiegewinnung, Energieeinsparungen sowie durch Begrenzung des Treibgasausstoßes vorangetrieben werden. In der Flüchtlingspolitik setzt die Partei auf eine "Regionale Gemeinwohl Wirtschaft" in den Herkunftsländern, die den Frieden fördern und damit die Fluchtursachen abschaffen soll.

Die MENSCHLICHE WELT setzt sie sich zudem für "Ethik und Transparenz in den Parlamenten" ein, die durch Verhaltensregeln und Rechenschaftspflichten für Abgeordnete, eine Regulierung des Lobbyismus und die rechtliche Verbindlichkeit von Wahlprogrammen erreicht werden sollen.



 

Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen. Weiter... 

Der deutsche BundestagDossier

Wahlen

Wahlen sind das zentrale Element einer repräsentativen Demokratie. In Bundestagswahlen, Landtagswahlen und den Wahlen zum Europäischen Parlament bestimmen die Bürger in Deutschland ihre Vertreter. Weiter...