Wer steht zur Wahl?

9.10.2017 | Von:
Jöran Klatt

Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei)

Tierschutzpartei (Logo)Gründungsjahr Landesverband
k. A.
Mitgliederzahl in Niedersachsen
k. A.
Landesvorsitz
Lena Zebbedies und Susanne Berghoff
Wahlergebnis 2013
k. A.
Die "PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ" (Tierschutzpartei) wurde 1993 gegründet. Auf Landes- oder Bundesebene wirkt sie bislang ausschließlich außerparlamentarisch, konnte aber bei der Europawahl 2014 einen Sitz im europäischen Parlament erringen. Sie ist eng verbunden mit der Tierschutzbewegung und sieht in den Begriffen Mensch, Umwelt und Tier eine "untrennbare Einheit" und möchte das ihrer Ansicht nach "anthropozentrische Denken" der Gesellschaft überwinden. Sie wirbt für fleischlose und tierfreundliche Ernährungs- und damit zusammenhängende Landwirtschaftsformen. Langfristig strebt die Partei eine Umstellung auf vegane Ernährung und den sog. "tierlosen Landbau" an, der auf die Haltung und Tötung von Tieren verzichtet. Als Übergangslösung akzeptiert die Partei vegetarische Lebensformen und artgerechte Tierhaltung. Sie setzt sich für ein "ausnahmslose[s] Verbot aller Tierversuche" ein und möchte den Tierschutz mit einem eigenen Artikel im Grundgesetz verankern. Ebenso werden Jagd und Sportangeln abgelehnt.

An erster Stelle des Wahlprogramms der Tierschutzpartei zur niedersächsischen Landtagswahl steht ihre Forderung nach Stärkung direktdemokratischer Verfahren. So fordert die Partei eine Herabsetzung der Hürden für Bürgerbegehren und Bürgerinitiativen, wie der Anzahl der benötigten Stimmen oder des Berechtigungsalters. Wie auch im Bundesprogramm wird für die Bildungspolitik im Land die Einführung eines "Gesundheits- und Ernährungsunterrichts an Schulen" als eigenes Schulfach gefordert. Die Tierschutzpartei möchte, dass außerdem "in öffentlichen Einrichtungen neben herkömmlicher auch rein pflanzliche Ernährung" angeboten wird. An niedersächsischen Hochschulen sollen Tierversuche untersagt werden.


Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

Der deutsche Bundestag
Dossier

Wahlen

Wahlen sind das zentrale Element einer repräsentativen Demokratie. In Bundestagswahlen, Landtagswahlen und den Wahlen zum Europäischen Parlament bestimmen die Bürger in Deutschland ihre Vertreter.

Mehr lesen