Wer steht zur Wahl?

3.5.2019 | Von:
Ann-Kathrin Binot

Graue Panther (Graue Panther)

Graue Panther (Graue Panther)Gründungsjahr
2008*
Mitgliederzahl
386*
Vorsitz
Georg Schulte*
Wahlergebnis 2014
nicht angetreten
*nach Angaben der Partei
Die Partei "Graue Panther" (Graue Panther) versteht sich als die Nachfolgepartei der 2008 aufgelösten Partei "Die Grauen – Graue Panther". Nach der Auflösung von "Die Grauen – Graue Panther" infolge einer Spendenaffäre gründete sich in der Nachfolge neben der Partei "Die Grauen – Generationspartei" die "Allianz Graue Panther" (AGP). Letztere wurde bei der Parteigründung auch von der ehemaligen Parteigründerin Trude Unruh unterstützt. 2010 gründete sich eine weitere Nachfolgepartei mit dem Namen "Graue Panther Deutschlands" (GDP), die sich zwei Jahre später mit der Partei "Die Grauen – Generationspartei" zusammenschloss. 2013 fusionierte die GDP dann mit der AGP. Im selben Jahr benannte sich die Partei aufgrund eines Namensstreits mit der Allianzversicherung in "Graue Panther" um.

Die Partei versteht sich als "Partei aller Generationen im Sinne der Bewegung Graue Panther" und setzt sich zum Ziel, "der steigenden Politikverdrossenheit entgegen zu wirken". In ihrem Parteiprogramm liegt der Schwerpunkt auf den Themen Steuerpolitik, Sozialwesen und Gesundheit, Wohnen und Verkehr, sowie Familie. Die Grauen Panther fordern eine Reduzierung von Gesetzen und Verordnungen, einen Abbau von Personal und eine Effizienzsteigerung im öffentlichen Dienst. Dies soll zu einer Haushaltskonsolidierung beitragen sowie zum Abbau des bürokratischen Aufwands für Bürger.

Die Partei tritt mit einer gemeinsamen Liste für alle Bundesländer an.
Hier eine Übersicht über die zur Europawawahl zugelassenen Bundes- und Landeslisten.Die GRAUEN PANTHER treten mit einer gemeinsamen Liste für alle Bundesländer an. (© TUBS/bpb)
Zur Vereinfachung der Steuerpolitik schlägt die Partei drei Steuerklassen vor, die sich nach der Höhe des Einkommens richten. Im Bereich Gesundheit fordern die Grauen Panther eine einheitliche gesetzliche Krankenversicherung mit der Möglichkeit von privaten Zusatzversicherungen. Für die Altersvorsorge wird ein dreistufiges System nach dem Vorbild der Schweiz präferiert, welches eine Mindestrente von 1.500 Euro gewährleistet. Des Weiteren soll das Sozialwesen vereinfacht werden, um weitere Verwaltungskosten zu sparen und Betroffene zu entlasten.

Die Grauen Panther befürworten die Stärkung der Europäischen Union im Hinblick auf eine gemeinsame Außen- und Verteidigungspolitik. Die Partei sieht die Zukunft "in der Einbindung in ein föderales Europa", in welchem Recht, Bildung, Arbeitsmarkt, Gesundheitswesen und Steuersysteme harmonisiert sind. So soll beispielsweise die Unternehmenssteuer in allen EU-Ländern gleich sein.


Themenseite

Europawahl 2019

Vom 23. bis 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum neunten Mal das Europäische Parlament. Auf dieser Seite informiert die bpb unter anderem über die Hintergründe der Wahl, die zur Wahl stehenden Parteien und das Wahlverfahren.

Mehr lesen

Interaktives Wahltool

Wahl-O-Mat

Seit 2002 gibt es den Wahl-O-Mat der bpb. Mittlerweile hat er sich zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Hier erfahren Sie, wie ein Wahl-O-Mat entsteht und was seine Ziele sind. Im Archiv können Sie außerdem jeden Wahl-O-Mat der vergangenen Jahre noch einmal nachspielen.

Mehr lesen

Der deutsche Bundestag
Dossier

Wahlen

Wahlen sind das zentrale Element einer repräsentativen Demokratie. In Bundestagswahlen, Landtagswahlen und den Wahlen zum Europäischen Parlament bestimmen die Bürger in Deutschland ihre Vertreter.

Mehr lesen